MS Plancius

Fokus auf Erlebnis

Passagieranzahl

116

Bordsprachen

Eisklasse

1D

Die MS Plancius wurde 1976 als Meeresforschungsschiff für die Niederländische Königliche Marine gebaut und erhielt den Namen “Hr. Ms. Tydeman”. Das Schiff fuhr bis Juni 2004 in Diensten der niederländischen Marine und wurde schließlich von Oceanwide Expeditions gekauft. 2009 wurde es zu einem 116-Passagier-Schiff umgebaut und entspricht den neuesten SOLAS-Vorschriften (Safety of Life at Sea, zu dt. „Internationales Übereinkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See“ von 1974). Die MS Plancius ist von Lloyds Register zertifiziert und fährt unter niederländischer Flagge.

Erkunden Sie das Schiff !

Deckplan PDF


Kabinen auf diesem Deck
Das Kabinenbild ist lediglich ein Beispiel. Abweichungen sind möglich.

MS Plancius Doppelkabine mit Bullauge Deck 3

15 m²

  • 1 Bullauge
  • 2 untere Liegeplätze
  • Private Dusche & Toilette
  • Tisch & Stuhl
  • Flachbild-TV
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Haartrockner
  • Reichlich Stauraum

Ausstattung

Perfekt für jede Expedition

Die MS Plancius bietet ausreichend Raum für 116 Passagiere in 53 Passagierkabinen (108 Passagiere in 52 Kabinen ab der Arktis – Saison 2020) mit privater Dusche und Toilette. Die Superior-Kabinen verfügen über ein Doppelbett und die Doppelkabinen über zwei Einzelbetten. Eine Ausnahme sind die Vierbettkabinen mit je zwei oberen und unteren Betten sowie die Dreipersonen-Kabinen (ein Etagenbett und ein unteres Bett).

Ausstattung und Charakter

Das Schiff verfügt über ein Restaurant/Vortragsraum auf Deck 3 und eine geräumige Aussichts-Lounge (mit Bar) auf Deck 5 mit großen Fenstern, die eine volle Panorama-Aussicht erlauben. Das Schiff bietet außerdem große freie Deckflächen und ein Umlaufdeck mit kompletter Rundgangmöglichkeit auf Deck 4. Es ist darüber hinaus mit 10 Mark V-Zodiacs mit 40-PS-Viertakt Außenbordmotoren und 2 Gangways auf der Steuerbordseite ausgestattet. Die Gangways erlauben rasche Zodiac-Einsätze. Somit sind exzellente und spontane Möglichkeiten zur Landschafts- und Tierbeobachtung geboten. Die MS Plancius ist komfortabel und schön eingerichtet, jedoch kein Luxusschiff. Reisen in die Arktis und Antarktis zeichnen sich in erster Linie durch ein Erkundungs- und Bildungsreiseprogramm aus, wobei Sie möglichst viel Zeit an Land verbringen. Die MS Plancius wird diesen Ansprüchen voll und ganz gerecht. Das Schiff ist mit einem dieselelektrischen Antrieb ausgestattet, der den Geräuschpegel und die Vibration das Schiff erheblich verringert. Die 3 Dieselmotoren entwickeln eine Leistung von jeweils 1230 PS und machen das Schiff 10-12 Knoten schnell. Das Schiff ist eisverstärkt und wurde speziell für Meeresforschungsreisen gebaut. Die Crew der MS Plancius besteht aus 18 nautischen Besatzungsmitgliedern, 19 Hotelfachkräften, 7 Expeditionsmitarbeitern in der Antarktis, beziehungsweise 8 Expeditionsmitarbeitern in der Arktis, sowie einem Arzt.

Dresscode

Die Kleidung an Bord des Schiffes ist informell. Bringen Sie bequeme Freizeitkleidung für alle Aktivitäten mit. Bitte beachten Sie, dass man bereits von den Decks, auf denen es rutschig sein kann, viel von der spektakulären Landschaft sehen kann. Wir empfehlen daher robuste Schuhe mit rutschfesten Sohlen. Außerdem sorgen Sie möglichst dafür, dass Sie Ihren Parka nie lange suchen müssen, wenn aus den Lautsprechern „Wale in Sicht!“ ertönt und Sie nach draußen eilen müssen. Tragen Sie Kleidung möglichst nach dem Zwiebelprinzip, da es in den Schiffsräumen angenehm warm ist und es draußen oft kalt sein kann.

Schiffsdaten

Werft umgebaut Hansweert
Indienststellung 1976, modernisiert 2009
Flagge Niederlande
Bruttoraumzahl (BRZ) 3.211
Länge 89 Meter
Breite 14,5 Meter
Tiefgang 5 Meter
Geschwindigkeit 12 Knoten
Eis-Klassifikation 1D /die Plancius ist als 100A1-Passagierschiff klassifiziert (Lloyd’s)
Antrieb 3x Diesel-Elektro
Passagierdecks 5
Kabinen und Suiten 52
Kabinen- und Suitentypen 52
Passagierkapazität 116 (108 ab Arktis-Saison 2020)
Restaurants 1
Bars und Lounges 1 und 1 Vortragsraum
Fitnessraum Nein
Sauna Nein
Pool/Whirlpool Nein
Anzahl Zodiacs 10 Mark V-Zodiacs mit 40-PS-Viertakt Außenbordmotoren
Besatzung 47
Bordsprache Englisch auf einigen Abfahrten Deutsch
Bordwährung US-Dollar, Euro, Mastercard und VISA
Anlandungen durchschnittlich 2 am Tag
WLAN/Internet gegen Gebühr
Gummistiefel leihweise
Expeditionskleidung Nein
Trinkgeld nicht obligatorisch, 8 bis 10 US-Dollar pro Person pro Tag empfohlen

Gut zu wissen

Ärztliche Leistungen
Ein Arzt ist an Bord. Bitte bedenken Sie, dass Sie Ihre Medikamente in ausreichender Form mitnehmen.

Brücke
Die Schiffsbrücke ist aufgrund ihrer herausragenden Bedeutung als Steuerungszentrale für alle nautischen und technischen Abläufe ein sehr sensibler Bereich. Gerne gibt man Ihnen die Möglichkeit, die Brücke zu besuchen, soweit nautische Interessen oder lokale Bestimmungen der jeweiligen Fahrtgebiete dem nicht entgegenstehen. In Absprache mit dem diensthabenden Offizier steht die Brücke allen Gästen an Bord für einen Besuch offen. Der Wachoffizier beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen zum Reiseverlauf, zum Kurs, zur Position des Schiffes etc..

Gäste mit Mobilitätseinschränkungen
Sie müssen bei guter Gesundheit und in der Lage sein, mehreren Stunden pro Tag wandern zu können. Es handelt sich um eine Schiffsreise, daher ist die Expedition insgesamt körperlich nicht sehr anstrengend. Obwohl Sie so viel Zeit wie möglich an Land verbringen, können Sie natürlich auch an Bord bleiben, wenn Sie wollen. Um an den meisten Exkursionen teilzunehmen, müssen Sie in der Lage sein, den steilen Gang vom Schiff zum Wasserspiegel rauf- und runtergehen zu können, um in die Zodiacs einzusteigen. Die Crew wird Ihnen beim Ein- und Aussteigen aus dem Boot helfen. Mit etwas Übung wird dies zunehmend einfacher. An Land kann es rutschig und steinig sein. Da wir in entlegenen Regionen ohne Zugang zu komplexen medizinischen Einrichtungen unterwegs sind, rät Oceanwide Expeditions Interessenten mit einem lebensbedrohlichen Gesundheitszustand oder falls eine tägliche medizinische Behandlung benötigt wird, von der Reise ab.

Internet/WLAN
Die Nutzung des Internets ist möglich (kostenpflichtig). Die Abrechnung der WLAN- bzw. Internetnutzung erfolgt über Ihr Bordkonto. In Extremgebieten, z. B. Arktis und Antarktis, kann satellitenbedingt das Internet tageweise nicht verfügbar sein.

Lebensmittelunverträglichkeiten
Sonderwünsche bezüglich Diät- und Schonkost werden, soweit möglich, gerne berücksichtigt. Bitte informieren Sie direkt bei Ihrer Buchung über Ihre Wünsche.

Medizinischer Fragebogen
Für alle Expeditionsreisen ist das vorherige Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens Pflicht. Dieser muss vom Hausarzt oder dem behandelnden Arzt attestiert werden und zurückgeschickt werden. Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung mit Rücktransport ist ebenfalls vorgeschrieben.

Reiseapotheke
Für ein ungetrübtes Reisevergnügen nehmen Sie Mittel gegen Reisekrankheit, Magen- und Darmbeschwerden, Kopfschmerzen und kleine Erkältungsinfekte sowie Pflaster mit. Auch ein Insektenspray sowie alle verschreibungspflichtigen Medikamente, die Sie benötigen, gehören in Ihre Reiseapotheke. Lebenswichtige Medikamente nehmen Sie bitte ins Handgepäck. Falls Sie an Bord Injektionsnadeln verwenden, wenden Sie sich bitte zu Beginn der Reise an Ihre Kabinenstewardess. Sie stellt Ihnen gerne eine sichere Spritzenbox bereit, sodass sich bei der Entsorgung niemand verletzt.

Stromspannung/Adapter
Sie finden in Ihrer Kabine 220 Volt Steckdosen.

Was packe ich in meinen Koffer?

  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor
  • Lippenbalsam
  • Ihre Kameraausrüstung/ggf. mit weiterem Speicher sowie Ihr Ladekabel
  • Fernglas
  • Brillenträger: Zweitbrille (oder Reserve-Kontaktlinsen)
  • Mückenschutzspray und -netz z.B. für Grönlandreisen
  • Regenhose/Spritzwasserhose für die Zodiacfahrten
  • Ski-Unterwäsche
  • leichte Langarm-Shirts
  • T-Shirts
  • Rollkragenpullover und Outdoor-Hosen
  • Mütze und Handschuhe
  • Warme Strümpfe
  • Wasserschutzhülle für Kamera / Akku / Batterie (empfehlenswert)
  • Polarfilter für die Kamera (Tipp)
  • Ggf. Medikament gegen Seekrankheit -> Tipp Ingwerkapseln
  • Festes Schuhwerk
  • Rucksack

Zodiacfahrten und -Anlandungen
Alle Zodiacfahrten und Anlandungen und damit zusammenhängende Exkursionen sind im Reisepreis eingeschlossen. In diesem Zusammenhang sind Landgänge grundsätzlich abhängig von den örtlichen Bedingungen. Der Kapitän hat das letzte Wort in Bezug auf jede Entscheidung zum Reiseablauf. Die Sicherheit des Schiffes sowie von Crew und Gästen hat dabei immer oberste Priorität. Bitte beachten Sie die Anweisungen der Schiffsbesatzung. Mit den Abläufen rund um die Zodiacs macht Sie Ihr Chief Officer vertraut. Diese Einweisung erfolgt im Zusammenhang mit der Sicherheitsübung oder an einem separaten Termin, den Sie bitte dem Tagesprogramm entnehmen. Die Teilnahme ist für alle Gäste obligatorisch.