datenschutzerklärung

Informationen zum Datenschutz

Im den nachfolgenden Hinweisen zum Datenschutz finden Sie Informationen über die Art, den Umfang und die Zwecke der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Falls Sie weiterführende Fragen zum Datenschutz bei www.eisexpeditionen.de haben, kontaktieren Sie uns gern persönlich.

Informationen zum Datenschutz

Im den nachfolgenden Hinweisen zum Datenschutz finden Sie Informationen über die Art, den Umfang und die Zwecke der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Falls Sie weiterführende Fragen zum Datenschutz bei www.eisexpeditionen.de haben, kontaktieren Sie uns gern persönlich.

Verantwortlicher

Der Verantwortliche nach Art 4. Abs. 7 DS-GVO ist:

www.eisexpeditionen.de
Kristina Hillemann
Werderstraße 66
20149 Hamburg

Telefon: 040 416 248 11
E-Mail: info@eisexpeditionen.de

Verarbeitungen

Im Rahmen der Verwendung dieser Website und unserer Angebote, kommt es zu verschiedenen Vertarbeitungstätigkeiten Ihrer personenbezogenen Daten. Wir haben diese Verarbeitungstätigkeiten für Sie übersichtlich gegliedert.

Zugriff auf diese Website

Beim Aufruf dieser Website werden aus technischen Gründen verschiedene Informationen an unseren Webserver übermittelt. Dies geschieht automatisch im Hintergrund und kann von Ihnen nur durch ein Unterlassen des Besuchs unserer Website verhindert werden. Alle oder nur ein Teil der an unseren Webserver übermittelten Daten, wird in ein sogenanntes Logfile geschrieben. Hierbei handelt es sich um eine einfache Textdatei, die als Protokoll sämtlicher Zugriffe auf unsere Website zu verstehen ist.

Welche Daten werden verarbeitet?

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse Ihres Internetzugangs
  • Browserkennung (u.a. Art des Browsers und Version)
  • Betriebssystem (Art und Version)
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Referer-URL

Mit welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Wir verwenden ein Logfile, um verdächtigen Aktivitäten böswilliger Natur nachzugehen und diese zu unterbinden. Eine Auswertung unserer Logfiles zu anderen Zwecken findet nicht statt. Der Reibungslose und zuverlässige Betrieb unserer Website ist ein berechtiges Interesse unsererseits. Wir verarbeiten die oben genannten Daten unter der Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Wie lange werden die Daten aufbewahrt?

Wir löschen Logfiles, die älter als 14 Tage sind, automatisch, sofern kein Grund für die weitere Aufbewahrung besteht. Ein solcher Grund kann bei offenkundig verdächtigen Zugriffen gegeben sein. In diesem Fall bewahren wir betroffende Logfiles auf, um diese ggf. an Behörden im Rahmen einer strafrechtlichen Ermittlung bereitstellen zu können.

Kontaktaufnahme per E-Mail

Sie finden auf dieser Website und auf unseren Geschäftspapieren unterschiedliche E-Mail-Adressen, die Sie gern nutzen können, um uns zu kontaktieren. Bitte berücksichtigen Sie in diesem Fall, dass wir Ihre Absender E-Mail-Adresse erhalten und somit eine Verarbeitung unsererseits stattfindet. Dies gilt auch für sämtliche in der E-Mail befindlichen Daten, die Sie uns zusenden.

Die Kommunikation per E-Mail ist grundsätzlich als nicht vollständig sicher einzustufen. Es kann grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden, dass Dritte die E-Mail-Kommunikation mitlesen oder manipulieren.

Welche Daten werden verarbeitet?

Grundsätzlich werden alle Informationen gespeichert, die in der gesendeten E-Mail enthalten sind. Dies umfasst in der Regel Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihren Namen (sofern dieser mitgesendet wird) und den eigentlichen Inhalt nebst Anhängen der E-Mail. Abhängig von Ihrer verwendeten E-Mail Software, können noch weitere Informationen verschiedenster Art in der E-Mail enthalten sein.

Mit welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Wir gehen davon aus, dass Sie uns E-Mails im Rahmen Ihres Interesses an unseren Angeboten zukommen lassen. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre E-Mails unter der Rechtsgrundlage von vorvertraglichen Maßnahmen bzw. der Vertragsabwicklung. Sie finden die entsprechende Rechtsgrundlage im Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

Wie lange werden die Daten aufbewahrt?

Sofern gesetzlich zulässig, löschen wir E-Mails regelmäßig oder auf direkte Anfrage. Ansonsten richtet sich die Aufbewahrungsdauer nach geltendem Recht. Für die meisten E-Mails ist hier § 257 HGB mit einer Aufbewahrungsfrist von sechs Jahren anzuwenden.

Was kann ich tun?

Falls Sie nicht wünschen, dass wir Ihre E-Mail Kommunikation bis zur nächten routinemäßigen Löschung aufbewahren (d.h. eine unverzügliche Löschung wünschen), bitten wir Sie, uns über die bekannten Kommunikationswege zu ersuchen. Wir werden Ihr Ersuchen prüfen und durchführen, sofern diesem nichts im Wege steht.

Eisexpeditionen E-Mail Newsletter

Sie können sich auf freiwilliger Basis in unseren E-Mail Newsletter eintragen. Dadurch erhalten Sie von uns regelmäßig interessante Themen oder Reiseangebote per E-Mail in Ihr elektronisches Postfach zugestellt. Die Eintragung in unseren Newsletter erfolgt mit Ihrer E-Mail-Adresse und optional Ihrem Namen, damit wir Sie auch persönlich ansprechen können, sofern gewünscht.

Um unseren Newsletter zu betreiben nutzen wir den Dienstleister „Mailchimp“. Mailchimp ist eine Marke der Rocket Science Group LLC, einem US Unternehmen, dass unter dem sogenannten „Privacy Shield“ zertifiziert ist. Dies hat zur Folge, dass Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name (sofern angegeben) auf Servern in den USA gespeichert und verarbeitet werden.

Welche Daten werden verarbeitet

Wir verarbeitet zunächst Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen (sofern angegeben). Weiterhin werden in unseren E-Mails an Sie Links vorhanden sein, die Sie aufrufen können. Durch ein Analysesystem können wir nachvollziehen, welchen Link Sie wann geklickt haben. Wir nutzen diese Information, um statistisch über alle Empfänger unseres Newsletters hinweg, die Klickraten und sonstige Messwerte zu erfassen. Dies hilft uns bei der Optimierung der Themen und Angebote, die wir Ihnen zukommen lassen. Neben den genannten Informationen können wir, sofern dies technisch möglich ist, auch andere Messwerte, wie bspw. die Öffnungsrate unserer Newsletter nachvollziehen.

Mit welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Eine Eintragung in unseren Newsletter erfolgt grundsätzlich nur mit Ihrer Einwilligung. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu können Sie einen im Newsletter bereitgestellten Link zur Abmeldung nutzen. Gern können Sie uns auch per E-Mail oder telefonisch kontaktieren, wir werden die Abmeldung dann gern für Sie übernehmen. Sie finden die entsprechende Rechtsgrundlage im Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Wie lange werden die Daten aufbewahrt?

Ihre Daten werden so lange aufbewahrt, bis Sie uns über die Löschung informieren. Wir behalten es uns vor, dass wir Sie von unserem Newsletter abmelden, wenn sich Ihre E-Mail-Adresse als ungültig herausstellt oder andere Hinweise dafür sprechen, dass Sie unseren Newsletter keinen Gebrauch machen.

Einbindung von Terminland

Terminland ist ein Service der Terminland GmbH Sie finden eine entsprechende Datenschutzerklärung zu unserer Verwendung von Terminland hier: https://www.terminland.de/eisexpeditionen/policy.aspx?show=5&m=23157&lang=de

Einbindung von LiveChat

Auf unserer Website eisexpeditionen,de nutzen wir die Chatfunktion von LiveChat, Inc., Suite 1400, Boston, MA 02110-2619 United States of America. Wenn Sie Daten zum Zwecke des Chats eingeben (z.B. Name, E-Mail-Adresse, Chat-Nachrichten), werden diese auf den Servern von LiveChat Inc., gespeichert. Die Nutzung von LiveChat erfolgt im Interesse einer direkten Kommunikation mit uns und stellt insofern ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

LiveChat ist unter den Bedingungen des „EU – U.S. Privacy Shield Frameworks“ zertifiziert: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L16xAAC&status=Active. Die Datenschutzbestimmungen von LiveChat, Inc. finden Sie hier: https://www.livechatinc.com/privacy-policy/

Sicherheitssoftware Wordfence

Diese Webseite nutzt das Sicherheits-Plugin Wordfence von Defiant, Inc., 800 5th Ave Ste 4100, Seattle, WA 98104, USA, um diese Website vor Hackerangriffen etc. zu schützen. Die bereitgestellte DSGVO-konforme Datenverarbeitungsvereinbarung wurde abgeschlossen.

Zum Schutz vor Angreifern erfasst Wordfence  IP-Adressen sowie weitere Daten zu Ihrem Verhalten auf unserer Website.  Für in WordPress einloggte User oder für User, die eine versteckte URL zur Umgehung der Ländersperrungen nutzen, setzt Wordfence Cookies ein um vor dem Laden von WordPress eine Fähigkeitsprüfung des aktuellen Benutzers durchzuführen, um Administratoren zu benachrichtigen, um Ländersperrungen zu umgehen. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von DEFIANT: https://www.WORDFENCE.com/privacy-policy/

Verwendung von Facebook-Marketing-Diensten

wir verwenden wir das sog.“Facebook-Pixel“, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird. Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten. Für die Verarbeitung der Daten, bei welchen Facebook als Auftragsdatenverarbeiter auftritt, haben wir einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag mit Facebook abgeschlossen, in dem wir Facebook verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben. Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook. Generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads, finden Sie in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook.

Welche Daten werden verarbeitet

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook möglich, die Besucher unserer Website als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. „Facebook-Ads“) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir weiter die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Mit welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Der Einsatz des Facebook Pixel sowie die Speicherung von “Conversion-Cookies” erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl unser Webangebot als auch unsere Werbung zu optimieren.

Was kann ich tun?

Die Opt-Out-Möglichkeit in unseren Cookie-Einstellungen erlaubt Ihnen das Tracking mittels des Facebook-Pixel zu deaktivieren. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen.

Verwendung von Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

Ihre Rechte als betroffene Person

Sofern wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sind Sie Betroffener i.S.d. DS-GVO und Ihnen stehen die folgenden Rechte zu.

Recht auf Auskunft

Sie haben jederzeit das Recht auf eine unentgeltliche Auskunft über Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der VerarbeitungIhrer. Bei offenkundigen Missbräuchen dieses Rechts, können wir ein angemessenes Entgelt verlangen oder die Auskunft verweigern.

Recht auf Berichtigung

Sie können jederzeit von Ihrem Recht auf Berichtigung Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten Gebrauch machen. Bitte senden Sie uns hierzu alle notwendigen Korrekturen. Wir werden diese unverzüglich durchführen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können jederzeit die Einschränkung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beantragen. In diesem Fall werden wir Ihre personenbezogenen Daten prüfen und, sofern dies notwendig und anwendbar ist, entsprechende personenbezogene Daten für die zukünftige Verarbeitung einschränken.

Die Einschränkung der Verarbeitung ist in der Regel die durchzuführende Maßnahme, wenn eine Löschung von personenbezogenen Daten nicht möglich oder anwendbar ist. Sollte einer Löschung, anstelle der Einschränkung, Ihrer personenbezogenen Daten nichts im Wege stehen, werden wir Ihnen gern die Löschung vorschlagen.

Recht auf Löschung

Sie können jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Sollten einer Löschung nichts im Wege stehen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich aus unseren Systemen löschen. Andernfalls prüfen wir Ihr Anliegen, ob alternativ eine Einschränkung der Verarbeitung in Frage kommt.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Ihre von uns gespeicherten Daten in einer elektronisch lesbaren Form zu erhalten. Bitte wenden Sie sich zur nähren Definition des gewünschten Formats an uns.

Widerspruchsrecht

Sie haben in bestimmten Fällen das Recht von einem Widerspruchsrecht gegenüber der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gebrauch zu machen. Sie finden die genauen Umstände im Art. 21 DS-GVO.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie können jede datenschutzrechtliche Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft und ohne Angaben von Gründen widerrufen. Die konkreten Folgen des Widerrufs, sofern diese existieren, werden Ihnen an der Stelle aufgezeigt, an der Sie die Einwilligung ursprünglich abgegeben haben.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Ein Profiling findet nicht statt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über den Verantwortlichen und dessen Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu beschweren.