Oceanwide Expeditions

Oceanwide Expeditions

SV Rembrandt van Rijn

Segel-Expeditionen für echte Abenteurer mit einer charmanten Lady.

Geschichte und Hintergrund

Die SV Rembrandt Van Rijn wurde Anfang des 20. Jahrhunderts als Heringsfänger gebaut. Das Schiff wurde 1994 in den Niederlanden zu einem Dreimast-Passagiersegelschoner umgestaltet und hat bereits Spitzbergen (1994-1996) und die Galápagos-Inseln (1998 – 2001) besucht. Vor 2011 wurde das Schiff komplett saniert. Die Kommunikations- und Navigationsausrüstung wurde nach den neuesten SOLAS-Regelungen (Safety of Life at Sea, zu dt. „Internationales Übereinkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See“ von 1974) komplett erneuert.

Perfekt für Expeditionsfahrten zwischen kleinen Inseln

Das Schiff eignet sich sehr gut für Expeditionsfahrten zwischen kleinen Inseln und verfügt über gute Aussichtsmöglichkeiten vom Außendeck – auch mit gesetzten Segeln. Für Expeditionsfahrten in den Grönländische Fjorden ist SV Rembrandt Van Rijn das perfekte schwimmende Zuhause. Die zwei aufblasbaren Schlauchboote (Zodiacs) erlauben Landgänge und Tierbeobachtungen in sonst unzugänglichen Gegenden. Die Crew der Rembrandt van Rijn besteht aus 12 erfahrenen Angestellten inklusive 2 Expeditionguides. Beim Segelsetzen ist die Unterstützung der Passagiere sehr willkommen.

Ausstattung und Charakter

Die Schiffscrew besteht aus 12 erfahrenen Mitgliedern, inklusive 2 Reiseleitern. Das Schiff bietet ausreichend Raum für maximal 33 Passagiere in 16 Doppelkabinen: 1 private Drei-Bett-Kabine (mit Dusche, Toilette & Bullauge); 6 private Doppel-Innenkabinen (mit Dusche & Toilette, ohne Bullauge); 9 private Doppelkabinen (mit Dusche & Toilette, mit Bullauge). Im Speiseraum werden täglich drei einfache, aber gute Mahlzeiten serviert.

Deckplan

Deck 1

KabineKategorie
Triple Private Porthole 
Twin Private Inside 
Twin Private Porthole 

SV Rembrandt van Rijn Dreibettkabine mit Bullauge

SV Rembrandt van Rijn Dreibettkabine mit Bullauge

  • 1 Bullauge
  • 1 oberer / unterer Liegeplatz + 1 unterer Liegeplatz
  • Private Dusche und Toilette
  • Reichlich Stauraum

SV Rembrandt van Rijn Doppelkabine Innen

Rembrandt, twin private inside

  • 1 obere / untere Schlafkoje
  • Private Dusche und Toilette
  • Reichlich Stauraum

SV Rembrandt van Rijn Doppelkabine mit Bullauge

SV Rembrandt van Rijn Doppelkabine mit Bullauge

  • 1 Bullauge
  • 1 obere / untere Schlafkoje
  • Private Dusche und Toilette
  • Reichlich Stauraum
Das Kabinenbild ist lediglich ein Beispiel. Abweichungen sind möglich.Das Kabinenbild und die Deckpläne werden vom jeweiligen Reiseveranstalter zur Verfügung gestellt und ist urheberrechtlich geschützt.

Exkursionen und Landgänge

Jeden Tag gibt es Landexkursionen, deren Ziele von Wetterlage und Eiszustand abhängen. Die Landausflüge führen in unberührte Gegenden und dauern zwischen drei und sechs Stunden. Das Programm kann je nach Bedingungen (Wetter, Eiszustand oder Passagierwünsche) angepasst werden. Man versucht stets, so viel Zeit wie möglich dem Tierleben, der Vegetation, der Geografie und der Geschichte zu widmen.

Dresscode

Die Kleidung an Bord des Schiffes ist informell. Bringen Sie bequeme Freizeitkleidung für alle Aktivitäten mit. Bitte beachten Sie, dass man bereits von den Decks, auf denen es rutschig sein kann, viel von der spektakulären Landschaft sehen kann. Wir empfehlen daher robuste Schuhe mit rutschfesten Sohlen. Tragen Sie Kleidung möglichst nach dem Zwiebelprinzip, da es in den Schiffsräumen angenehm warm ist und draußen oft kalt sein kann.

Schiffsdaten

Werft 1910 in Holland
Indienststellung unbekannt
Flagge Vanuatu
Bruttoraumzahl (BRZ) 435
Länge 49,5 Meter
Breite 6,65 Meter
Tiefgang 2,8 Meter
Geschwindigkeit 6,5 Knoten
Eis-Klassifikation verstärkter Bug
Antrieb 2 Cummins – Motoren mit insgesamt 50 KW
Passagierdecks 3
Kabinen und Suiten 16
Kabinen- und Suitentypen 66 Innen- und 10 Außenkabinen
Passagierkapazität  33
Restaurants 1
Bars und Lounges 1
Fitnessraum Nein
Sauna Nein
Pool/Whirlpool Nein
Anzahl Zodiacs 2
Besatzung 12
Bordsprache Englisch auf einigen Abfahrten Deutsch
Bordwährung US-Dollar, Euro, Mastercard und VISA
Anlandungen durchschnittlich 2 am Tag
WLAN/Internet kein WLAN vorhanden
Gummistiefel Nein
Expeditionskleidung Nein
Trinkgeld nicht obligatorisch, 8 bis 10 US-Dollar pro Person pro Tag empfohlen

Nützliche Informationen

Es befindet sich kein Arzt an Bord.

Sie müssen bei guter Gesundheit und in der Lage sein, mehreren Stunden pro Tag wandern zu können. Es handelt sich um eine Schiffsreise, daher ist die Expedition insgesamt körperlich nicht sehr anstrengend. Obwohl Sie so viel Zeit wie möglich an Land verbringen, können Sie natürlich auch an Bord bleiben, wenn Sie wollen. Um an den meisten Exkursionen teilzunehmen, müssen Sie in der Lage sein, den steilen Gang vom Schiff zum Wasserspiegel rauf- und runtergehen zu können, um in die Zodiacs einzusteigen. Die Crew wird Ihnen beim Ein- und Aussteigen aus dem Boot helfen. Mit etwas Übung wird dies zunehmend einfacher. An Land kann es rutschig und steinig sein. Da wir in entlegenen Regionen ohne Zugang zu komplexen medizinischen Einrichtungen unterwegs sind, rät Oceanwide Expeditions Interessenten mit einem lebensbedrohlichen Gesundheitszustand oder falls eine tägliche medizinische Behandlung benötigt wird, von der Reise ab.

Es ist kein WLAN vorhanden.

Sonderwünsche bezüglich Diät- und Schonkost werden, soweit möglich, gerne berücksichtigt. Bitte informieren Sie direkt bei Ihrer Buchung über Ihre Wünsche.

Auf einer Expeditionskreuzfahrt sollten Sie funktionelle Kleidung und bequeme Schuhe tragen.

Empfehlung:

  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor
  • Lippenbalsam
  • Ihre Kameraausrüstung/ggf. mit weiterem Speicher sowie Ihr Ladekabel
  • Fernglas
  • Brillenträger: Zweitbrille (oder Reserve-Kontaktlinsen)
  • Mückenschutzspray und -netz z.B. für Grönlandreisen
  • Regenhose/Spritzwasserhose für die Zodiacfahrten
  • Ski-Unterwäsche
  • leichte Langarm-Shirts
  • T-Shirts
  • Rollkragenpullover und Outdoor-Hosen
  • Mütze und Handschuhe
  • Warme Strümpfe
  • Wasserschutzhülle für Kamera / Akku / Batterie (empfehlenswert)
  • Rucksack
  • Polarfilter für die Kamera (Tipp)
  • Ggf. Medikament gegen Seekrankheit -> Tipp Ingwerkapseln
  • Festes Schuhwerk

Für ein ungetrübtes Reisevergnügen nehmen Sie Mittel gegen Reisekrankheit, Magen- und Darmbeschwerden, Kopfschmerzen und kleine Erkältungsinfekte sowie Pflaster mit. Auch ein Insektenspray sowie alle verschreibungspflichtigen Medikamente, die Sie benötigen, gehören in Ihre Reiseapotheke. Lebenswichtige Medikamente nehmen Sie bitte ins Handgepäck. Falls Sie an Bord Injektionsnadeln verwenden, wenden Sie sich bitte zu Beginn der Reise an Ihre Kabinenstewardess. Sie stellt Ihnen gerne eine sichere Spritzenbox bereit, sodass sich bei der Entsorgung niemand verletzt.

Sie finden in Ihrer Kabine 220 Volt Steckdosen.

Alle Zodiacfahrten und Anlandungen und damit zusammenhängende Exkursionen sind im Reisepreis eingeschlossen. In diesem Zusammenhang sind Landgänge grundsätzlich abhängig von den örtlichen Bedingungen. Der Kapitän hat das letzte Wort in Bezug auf jede Entscheidung zum Reiseablauf. Die Sicherheit des Schiffes sowie von Crew und Gästen hat dabei immer oberste Priorität. Bitte beachten Sie die Anweisungen der Schiffsbesatzung. Mit den Abläufen rund um die Zodiacs macht Sie Ihr Chief Officer vertraut. Diese Einweisung erfolgt im Zusammenhang mit der Sicherheitsübung oder an einem separaten Termin, den Sie bitte dem Tagesprogramm entnehmen. Die Teilnahme ist für alle Gäste obligatorisch.

Für alle Expeditionsreisen ist das vorherige Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens Pflicht. Dieser muss vom Hausarzt oder dem behandelnden Arzt attestiert werden und zurückgeschickt werden. Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung mit Rücktransport ist ebenfalls vorgeschrieben.