I/B 50 Years of Victory

stärkster Eisbrecher der Welt

Passagieranzahl

124

Bordsprachen

Eisklasse

LL1

Special

Helikopter

Erleben Sie eine Expedition der Extraklasse mit dem stärksten Eisbrecher der Welt. Man traut sich beinahe nicht, von „ihr“ zu sprechen, wenn man über die 50 Years of Victory spricht — denn sehr „ladylike“ ist dieses Schiff nicht. Aber Eleganz spielt ja auch keine Rolle, wenn es darum geht, Sie mit dem richtigen Schiff zum nördlichsten Punkt der Erde zu bringen. Geeignet ist wohl eher der stärkste Eisbrecher der Welt, ausgestattet mit 75.000 PS und der Fähigkeit, drei Meter dicke und Jahre alte Eisschichten zu durchbrechen. Eines ist sicher: Nach ein paar Tagen an Bord werden Sie ein Teil ihrer (oder seiner?) Power, wenn Sie sich gemeinsam den Weg durch das arktische Eis zur Position 90° Nord bahnen.

Erkunden Sie das Schiff !

Deckplan PDF


Kabinen auf diesem Deck
Das Kabinenbild ist lediglich ein Beispiel. Abweichungen sind möglich.

I/B 50 Years of Victory Standard Kabine

ca. 14 m²

  • Einzelbett
  • Bettsofa
  • Bad mit Dusche und WC
  • TV und DVD-Player
  • öffenbare Fenster

Ausstattung

Ausstattung und Charakter

Die 50 Years of Victory ist kein Touristenschiff. Der Eisbrecher wurde vielmehr mit dem Ziel gebaut, Forschungs- und Frachtschiffe durch die nur schwer erreichbaren Regionen der Arktis und entlang der Nordostpassage zu lotsen. Nur während der kurzen Sommermonate bekommen Abenteurer die einmalige Gelegenheit, an Bord eines leibhaftigen und einsatzbereiten Eisbrechers zum geografischen Nordpol zu reisen.Obwohl die “Victory” nicht für touristische Zwecke erbaut wurde, bietet sie ihren Gästen dennoch komfortable Unterkünfte und eine Gourmet-Küche. Frei zugängliche Bereiche sorgen für eine freundliche, lockere Atmosphäre und die Möglichkeit, andere Passagiere zu treffen und kennenzulernen.

Der Diningroom mit frei wählbaren Sitzplätzen bietet eine Gourmet-Küche sowie einen exzellenten Service. Für die Zubereitung der Gerichte werden nur frische Produkte verwendet, die speziell für jede Kreuzfahrt angeliefert werden. Die Victory Bar erlaubt dank der Fenster wunderbare Ausblicke; sie ist von nachmittags bis spätabends geöffnet. Eine Weinauswahl bietet die Gelegenheit, die feinsten Weine Frankreichs, Italiens und Chiles kennenzulernen. Zudem gibt es eine große Auswahl an Spirituosen, u.a. Whisky, Gin und Rum. Im Achtern-Salon mit modernster technischer Ausstattung werden Vorträge gehalten, Einweisungen gegeben sowie Zusammenkünfte organisiert. Nehmen Sie hier an interessanten Vorträgen, an Nachbesprechungen sowie Instruktionen teil – und genießen Sie dabei den wunderbaren Blick aufs Meer.

Das ca. 10-köpfige Expeditionsteam besteht aus international anerkannten und erfahrenen Lektoren und Wissenschaftlern. Im Nordpol-Shop gibt es eine große Auswahl an besonderen Souvenirs und Geschenken aus den Polargebieten für die Daheimgebliebenen. Die 50 Years of Victory ist mit einem bordeigenen Hubschrauber ausgestattet, der Ihre Nordpol Expedition zu etwas ganz Besonderem macht. Betrachten Sie die arktische Landschaft aus einer anderen Perspektive und erleben Sie ein Abenteuer der Extraklasse. Sofern es der Zeitpunkt, das Wetter und die Eisbedingungen zulassen, können Sie an atemberaubenden Helikopterflügen teilnehmen. So sehen Sie aus nächster Nähe, wie unser Eisbrecher das Eis durchpflügt. Eine unglaubliche Erfahrung, die natürlich auch die ideale Kulisse für spektakuläre Fotos liefert. Der Helikopter wird auch dafür eingesetzt, um die wilden Franz-Josef-Land-Inseln zu besuchen, auf denen eine Anlandung mit Zodiac-Booten nicht möglich ist. Den Nordpol-Passagieren ist damit immer eine Portion Action sicher! Die Helikopter-Flüge während Ihrer Nordpol Expedition sind im Preis mit inbegriffen.

Das Leben an Bord

Die Polargebiete gehören zu den fotogensten Orten der Welt, die jeden Tag aufs Neue unzählige wunderschöne Landschaften präsentieren. Grenzenlose Eisflächen, Strände voller Seehunde oder Pinguine, Sonnenuntergänge am endlosen Horizont, ein sternenklarer Himmel und das majestätische Nordlicht – das alles liefert fantastische Fotomotive. Damit Sie auch wirklich mit gelungenen Bildern von der Reise zurückkehren, bietet Poseidon Expeditions Ihnen die Möglichkeit, an der Seite eines erfahrenen Fotografen mehr über Theorie und Praxis des Fotografierens zu erlernen. Der Foto-Experte beantwortet Ihre Fragen und gibt Praxis-Tipps – sowohl in Form von Vorträgen an Bord als auch während der Workshops an Land. Erlernen Sie die wichtigsten Bausteine der Fotografie auf eine unterhaltsame Weise, vor einer traumhaften Kulisse und mit vielen Gelegenheiten für Fragen und Feedback. Entdecken Sie in der Polarregion, wie man Licht auf eine ganz neue Weise wahrnehmen kann, und welche neuen Bildkompositionen sich hier ergeben. Die Fotokurse sind ebenfalls im Reisepreis enthalten.

Auf der I/B 50 YEARS OF VICTORY herrscht „Open Bridge Policy“. Wollten Sie schon immer einmal wissen, was der Kapitän und seine Mannschaft so machen? Schauen Sie mal vorbei – die Brücke ist für Sie zugänglich. Lernen Sie den Kapitän und seine Mannschaft kennen, bestaunen Sie die vorbeiziehende Landschaft von einem ganz neuen Standpunkt und entdecken Sie auf der Karte, auf welcher Position sich das Schiff gerade befindet.

Dresscode

Das Leben an Bord ist entspannt – leger. Die Kleiderordnung ist der familiären und entspannten Atmosphäre angepasst. Ein Anzug oder ein Abendkleid wird nicht benötigt. Für die Anlandungen denken Sie bitte an funktionelle und bequeme Kleidung.

Schiffsdaten

Werft Baltisches Werk (St. Petersburg, Russland)
Indienststellung 1993
Flagge Russland
Bruttoraumzahl (BRZ) 25.840
Länge 160 Meter
Breite 30 Meter
Tiefgang 11,8 Meter
Geschwindigkeit 21 Knoten
Eis-Klassifikation LL1
Antrieb 2 Atomreaktoren 75.000 PS
Passagierdecks 5
Kabinen und Suiten 64
Kabinen- und Suitentypen 46 Außenkabinen, 18 Suiten
Passagierkapazität 124
Restaurants 1
Bars und Lounges 4
Fitnessraum 1
Sauna Nein
Pool/Whirlpool Nein
Anzahl Zodiacs 12
Helicopter 1 bordeigener Helicopter, Rundflüge bereits inbegriffen
Besatzung 140
Bordsprache Englisch, Deutsch
Bordwährung US-Dollar
Anlandungen durchschnittlich 2 am Tag
WLAN/Internet gegen Gebühr
Gummistiefel leihweise
Expeditionskleidung Expeditionsparka geschenkt
Trinkgeld nicht obligatorisch, freigestellt

Gut zu wissen

Ärztliche Leistungen
Mit zum Expedition Team gehört auch immer ein Arzt, der verantwortlich für die Gesundheit unserer Passagiere und der Besatzung ist. Zusätzlich ist jedes Schiff mit einer kleinen Klinik an Bord ausgestattet, um Notfälle behandeln zu können.

Brücke
Auf der I/B 50 YEARS OF VICTORY herrscht „Open Bridge Policy“. Wollten Sie schon immer einmal wissen, was der Kapitän und seine Mannschaft so machen? Schauen Sie mal vorbei – die Brücke ist für Sie zugänglich. Lernen Sie den Kapitän und seine Mannschaft kennen, bestaunen Sie die vorbeiziehende Landschaft von einem ganz neuen Standpunkt und entdecken Sie auf der Karte, auf welcher Position sich das Schiff gerade befindet.

Gäste mit Mobilitätseinschränkungen
Sie sollten ernsthaft erwägen nicht an der Expedition teilzunehmen wenn Sie eine lebensbedrohliche Krankheit haben oder eine Gehhilfe beanspruchen. Die polaren Gebiete sind entlegene Gebiete, die keinen Zugang zu vollständiger medizinischen Versorgung bieten. Fast täglich werden Anlandungen in unwegsamen Gelände unternommen und der Ein- und Ausstieg in die Zodiacs kann bei starkem Wellengang ebenfalls eine Herausforderung sein, wenn man nicht sicher auf seinen Beinen stehen kann.

Internet/WLAN
Die Nutzung des Internets ist möglich (kostenpflichtig). Die Abrechnung der WLAN- bzw. Internetnutzung erfolgt über Ihr Bordkonto. In Extremgebieten, z. B. Arktis und Antarktis, kann satellitenbedingt das Internet tageweise nicht verfügbar sein.

Lebensmittelunverträglichkeiten
Sonderwünsche bezüglich Diät- und Schonkost werden, soweit möglich, gerne berücksichtigt. Bitte teilen Sie direkt bei Ihrer Buchung Ihre Wünsche mit.

Medizinischer Fragebogen
Für alle Expeditionsreisen ist das vorherige Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens Pflicht. Dieser muss vom Hausarzt oder dem behandelnden Arzt attestiert werden und zurückgeschickt werden. Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung mit Rücktransport ist ebenfalls vorgeschrieben.

Reiseapotheke
Für ein ungetrübtes Reisevergnügen nehmen Sie Mittel gegen Reisekrankheit, Magen- und Darmbeschwerden, Kopfschmerzen und kleine Erkältungsinfekte sowie Pflaster mit. Auch ein Insektenspray sowie alle verschreibungspflichtigen Medikamente, die Sie benötigen, gehören in Ihre Reiseapotheke. Lebenswichtige Medikamente nehmen Sie bitte ins Handgepäck. Falls Sie an Bord Injektionsnadeln verwenden, wenden Sie sich bitte zu Beginn der Reise an Ihre Kabinenstewardess. Sie stellt Ihnen gerne eine sichere Spritzenbox bereit, sodass sich bei der Entsorgung niemand verletzt.

Stromspannung/Adapter
Sie finden in Ihrer Kabine Anschlüsse mit 110 V Wechselstrom. Für europäische Stromgeräte ist das Mitführen eines Adapters notwendig (US / EUR-Adapter) Aus Sicherheitsgründen dürfen Teekocher, Kaffeemaschinen oder ähnliches sowie Bügeleisen nicht in den Kabinen angeschlossen werden.

Was packe ich in meinen Koffer?

  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor
  • Lippenbalsam
  • Ihre Kameraausrüstung/ggf. mit weiterem Speicher sowie Ihr Ladekabel
  • Fernglas
  • Brillenträger: Zweitbrille (oder Reserve-Kontaktlinsen)
  • Mückenschutzspray und -netz z.B. für Grönlandreisen
  • Regenhose/Spritzwasserhose für die Zodiacfahrten
  • Ski-Unterwäsche
  • leichte Langarm-Shirts
  • T-Shirts
  • Rollkragenpullover und Outdoor-Hosen
  • Mütze und Handschuhe
  • Warme Strümpfe
  • Wasserschutzhülle für Kamera / Akku / Batterie (empfehlenswert)
  • Rucksack
  • Polarfilter für die Kamera (Tipp)
  • Ggf. Medikament gegen Seekrankheit -> Tipp Ingwerkapseln
  • Festes Schuhwerk

Zodiacfahrten und -Anlandungen
Die Anlandungen mit den Zodiacs und die jeweiligen Landgänge sind grundsätzlich von den örtlichen Bedingungen abhängig. Der Kapitän hat immer das letzte Wort in Bezug auf jede Entscheidung zum Reiseablauf. Die Sicherheit des Schiffes und der Passagiere hat dabei immer die oberste Priorität. Bitte beachten Sie bei allen Landgängen die Anweisungen der Schiffsbesatzung. In allen Häfen, in denen die Möglichkeit besteht Post zu versenden, werden Ihre Postkarten und Briefe von der Rezeption aufgegeben.

Reisen mit diesem Schiff