Reiseziel Südamerika

Kulturelle Schätze und fesselnde Landschaften

Südamerika ist der Kontinent für Geschichts- und Naturliebhaber, für kulturell Neugierige und für alle, die auf der Suche nach einem echten Abenteuer sind. Seine atemberaubende Geografie und seine faszinierende Geschichte ermöglichen eine Reihe von eindringlichen Erlebnissen. Erleben Sie die einzigartigen chilenischen Fjorde und begleiten Sie die Lektoren auf den Gipfeln Patagoniens. Schnorcheln Sie auf Ihrer Reise rund um die Galápagos-Inseln mit Seelöwen oder kreuzen Sie die Dschungelwasserwege des Amazonasbeckens. Auf unseren ausgewählten Expeditionskreuzfahrten werden Sie ein tieferes Verständnis für die Geschichte, die Tierwelt und die Kulturen gewinnen, denen Sie begegnen.

Südamerika Highlights

Fesselnde Landschaften
Ob Regenwälder, Vulkane, knochentrockene Wüste, rote Canyons, eisblaue Gletscher, palmengesäumte Sandstrände oder malerische Archipele wie die Galapagos-Inseln – Südamerika bietet eine überwältigende Vielfalt an Naturwundern.

Kulturelle Schätze
Besuchen Sie ehemalige Kolonialstädte oder die traditionellen Bewohner des Regenwaldes und folgen den stampfenden Rhythmen afro-brasilianischer Trommeltruppen. Südamerika beherbergt eine erstaunliche Vielfalt lebendiger und uralter Kulturen, die Sie aus erster Hand zu erleben dürfen.

Beeindruckende Tierwelt
Rosafarbene Flussdelfine, Affen, seltene Jaguare, Faultiere, Wale, riesige Kondore und eine Vielzahl bunter Vögel – die Tierwelt Südamerikas ist so vielfältig wie der Kontinent selbst.

    Ergebnisse anzeigen

    Wir
    kennen viele Reisen persönlich. Lassen Sie sich beraten, Rufen Sie an!
    040 41 62 48 11

    Reiseziele

    • Alaska
    • Amazonas
    • Antarktis
    • Antarktische Halbinsel
    • Britische-Inseln
    • Franz-Josef-Land
    • Galapagos Inseln
    • Grönland
    • Island
    • Kanada
    • Nordwestpassage
    • Nordostpassage
    • Nordpol
    • Norwegen
    • Patagonien
    • Rossmeer
    • Russische Arktis
    • Spitzbergen
    • Südamerika
    • Südgeorgien
    • Südlicher Polarkreis
    • Weddellmeer

    Abfahrt:

    • 2021
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2022
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2023
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2024
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Reederei

    • Albatros Expeditions
    • Hapag-Lloyd Cruises
    • Hurtigruten
    • Ikarus Tours
    • Oceanwide Expeditions
    • Plantours Kreuzfahrten
    • Polaris Tours
    • Ponant
    • Poseidon Expeditions
    • Quark Expeditions
    • Silversea
    • VIVA Cruises

    Service:

    • Deutschsprachig
    • WLAN inklusive
    • Wellnessbereich
    • Max. 199 Passagiere in der Antarktis

    Schiff

    • ARCTIC PANORAMA LODGE
    • Atomeisbrecher I/B 50 Years of Victory
    • HANSEATIC inspiration
    • HANSEATIC nature
    • HANSEATIC spirit
    • L’Austral
    • Le Bellot
    • Le Boreal
    • Le Bougainville
    • Le Champlain
    • Le Commandant Charcot
    • Le Dumont-d’Urville
    • Le Jacques Cartier
    • Le Laperouse
    • Le Lyrial
    • Le Soléal
    • MS EUROPA
    • MS EUROPA 2
    • MS Fram
    • MS Fridtjof Nansen
    • MS Hamburg
    • MS Hondius
    • MS Janssonius
    • MS Maud
    • MS Nordstjernen
    • MS Ortelius
    • MS Otto Sverdrup
    • MS Plancius
    • MS Roald Amundsen
    • MS Santa Cruz II
    • MS SEA Spirit
    • MS SEAVENTURE
    • MS Spitsbergen
    • Ocean Adventurer
    • Ocean Albatros
    • Ocean Atlantic
    • Ocean Diamond
    • Ocean Victory
    • Silver Cloud
    • Silver Explorer
    • Silver Moon
    • Silver Muse
    • Silver Origin
    • Silver Whisper
    • Silver Wind
    • SV Noorderlicht
    • SV Rembrandt van Rijn
    • Ultramarine
    • World Explorer
    • Premierenangebot
    • Spezialangebot
    • Alleinreisende
    • Top-Angebote
    • Gruppen
    • Besonders empfehlenswert
    • Reisen mit National Geographic
    • Sonnenfinsternisreisen
    • Eisexpeditionen.de-Gruppenreisen

Es wurden
64
Reisen gefunden

Expeditionsreise Patagonien und Antarktis – Kurs Süd

Antarktis Antarktische Halbinsel Patagonien Südamerika
15.10.2021 bis 02.11.2021 (18 Nächte)

1 weiterer Termin ...

8.489 pro Person

Von Hamburg in die Antarktis (mit Südgeorgien)

Antarktis Antarktische Halbinsel Südamerika Südgeorgien
19.10.2021 bis 21.12.2021 (63 Nächte)
8.899 pro Person

Entdeckungsreise Antarktis, Patagonien und Chilenische Fjorde – Kurs Süd

Antarktis Antarktische Halbinsel Patagonien Südamerika
23.10.2021 bis 09.11.2021 (17 Nächte)
10.093 pro Person

Highlights der chilenischen Fjorde

Patagonien Südamerika
05.11.2021 bis 18.11.2021 (13 Nächte)

1 weiterer Termin ...

5.880 pro Person

Entdeckungsreise Antarktis, Falklandinseln, Chilenische Fjorde

Antarktis Antarktische Halbinsel Patagonien Südamerika
08.11.2021 bis 25.11.2021 (17 Nächte)

6 weitere Termine ...

8.990 pro Person

Antarktis Explorer: Entdeckung des 7. Kontinents mit Kap Hoorn und Diego Ramirez

Antarktis Antarktische Halbinsel Patagonien Südamerika
09.11.2021 bis 21.11.2021 (12 Nächte)

4 weitere Termine ...

5.850 pro Person
Mehr Reisen anzeigen

Die 10 häufigsten Fragen zu Kanada

Das Wetter in Chile ist sehr unterschiedlich, da sich das Land 4.270 km von Norden nach Süden erstreckt. Während die Sommersaison eine gute Reisezeit ist, gibt es eine Vielzahl von Gebieten, die das ganze Jahr über zugänglich sind. Zum Beispiel die atemberaubende Atacama-Wüste, die trockenste Wüste der Welt. Für Reisende aller Interessen gibt es eine optimale Reisezeit für Chile.

Frühling in Chile (September – November)
Der Frühling in Chile dauert von September bis November. Während dieser Zeit genießt man im Land warmes Wetter und längere Tage, da die Sommersaison naht. Der September ist ein idealer Monat für einen Besuch in Santiago und der Atacama-Wüste, da es dann wärmer ist und weniger Menschenmassen vor der Hochsaison von Dezember bis Februar unterwegs sind.

Sommer in Chile (Dezember – Februar)
Von Dezember bis Februar genießt Chile seine angenehme und sehr beliebte Sommersaison. Dies ist die attraktivste Zeit, um Chile zu besuchen, und das aus gutem Grund. Die Tage sind lang und heiß, mit malerischen Sonnenuntergängen und warmen Abenden in fast jeder Nacht. Ganz gleich, ob Sie sich für Stadtbesichtigungen oder Wanderungen durch die Natur interessieren, der chilenische Sommer hat alles zu bieten. Dies ist eine der besten Zeiten, um das chilenische Patagonien und insbesondere den Nationalpark Torres del Paine zu besuchen, denn dann erreichen die Temperaturen angenehme 16 Grad Celsius, die Wanderwege stehen in voller Blüte und der Himmel ist strahlend blau.

Die beste Zeit für eine Expeditionskreuzfahrt auf dem Amazonas hängt davon ab, was Sie erleben möchten.

Eine Fahrt durch den Amazonas und das Ökosystem des Regenwaldes ist wie der Anblick eines riesigen lebenden und atmenden Wesens. Das starke Abfließen und Überschwemmen des Amazonas und seiner Nebenflüsse zwischen den Jahreszeiten füllt das Wasser mit lebenswichtigen Nährstoffen auf. Dieser Zyklus bestimmt auch den Lebensrhythmus vieler Arten, darunter Pflanzen, Fische, Amphibien, Reptilien, Säugetiere und die indigene Bevölkerung. Was die beste Zeit für einen Besuch im Amazonasgebiet angeht, gibt es zwei Fakten, die Entdecker wissen sollten:

Wie der Name schon sagt, gibt es im Amazonas-Regenwald das ganze Jahr über Niederschläge, unabhängig von Monat und Jahreszeit. Im Amazonas gibt es Mikroklimata. Das bedeutet, dass es in einem bestimmten Gebiet regnen kann, während in anderen Gebieten die Sonne scheint.
Sie werden zu jeder Jahreszeit eine spektakuläre Tier-, Vogel- und Pflanzenwelt am Amazonas erleben. So können Sie zum Beispiel die seltenen rosa Flussdelfine des Amazonas sehen.

Die Niedrigwasser-Saison (Juni bis November)
In der Niedrigwassersaison sind viele der Pfade und Dschungelwege, die sonst in der Hochwassersaison überflutet sind, leicht zugänglich, so dass Entdecker mehr Möglichkeiten haben, den Amazonas-Regenwald zu Fuß zu erleben, was für viele immer noch die bevorzugte Art ist, diesen zu erleben. In der Niedrigwasserzeit gibt es in der Regel auch weniger Moskitos.

Andererseits bedeutet der deutlich niedrigere Wasserstand auch, dass einige Bäche und Seen (die sonst während der Hochwassersaison mit dem Schiff erreichbar sind) für Boote unerreichbar sind.

Für Vogelbeobachter sind während der dieser Monate Dutzende von Zugvogelarten im Amazonasgebiet unterwegs.

Wenn Sie bei Niedrigwasser auf dem Amazonas unterwegs sind, werden Sie auch die erstaunlichen Abdrücke der Hochwassersaison sehen. Wasserspuren sind an Bäumen und exponierten Schlammbänken zu sehen, vor allem in den Dörfern der Indigenen. Die Einheimischen hauen Schlammtreppen in die sehr steilen Flussufer, um vom Fluss zu ihrem Dorf zu gelangen!

Unabhängig von der Hoch- oder Niedrigwassersaison ziehen freiliegende Schlammbänke auch eine große Anzahl bunter Aras an, die sich von Lehm ernähren, um die Giftstoffe aus der Nahrung zu neutralisieren, die sie im Wald zu sich nehmen.

Die Hochwassersaison (Dezember bis Mai)
Für Besucher des Amazonasgebiets ist das dramatische Hochwasserpanorama des überschwemmten Waldes zu dieser Jahreszeit der wichtigste Höhepunkt. Die Flüsse und Bäche des Amazonasbeckens steigen um etwa 7 Meter höher als in der Niedrigwasserzeit.

Abgesehen von dem atemberaubenden visuellen Effekt bedeutet dies auch, dass alle Flüsse, Bäche und Seen schiffbar sind. Die Zodiacs und Kanus machen sich dies zunutze und kreuzen weiter auf den tierreichen Wasserwegen Amazoniens, was Sie näher an die Baumkronen des Dschungels bringt, während sie weniger zu Fuß gehen müssen. Einen Regenwald hauptsächlich auf dem Wasser zu erkunden, ist ebenfalls eine einzigartige Erfahrung.

Während dieser Saison kann die geringere Fläche an trockenem Land auch dazu führen, dass bestimmte Wildtiere und Vögel in größerer Zahl zu sehen sind. Bestimmte Wassertiere wie Schildkröten und Kaimane, die jeden Tag etwas Sonne brauchen, lassen sich in den Hochwassermonaten oft gut beobachten.

In der Zwischenzeit, wenn die Boote näher an die Baumkronen heranfahren, ist das Kaleidoskop der endemischen Affen- und Vogelarten des Amazonasgebietes mit bloßem Auge besser zu erkennen. Die meisten Arten können jedoch das ganze Jahr über beobachtet werden, der einzige Unterschied liegt in der Art und Weise, wie man sie sieht: vom Boden des üppigen Waldes aus oder an Bord eines Zodiacs. Beides ist auf seine Weise einzigartig und bezaubernd.

Die Kehrseite der Medaille ist, dass die Moskitos in der Hochwassersaison häufiger auftreten, vor allem auf den Dschungelpfaden.

Die beste Zeit für einen Besuch auf den Galapagos-Inseln hängt davon ab, was Sie sehen und unternehmen möchten. Das Wetter auf den Galapagos-Inseln ist ein Faktor, der die beste Zeit zum Tauchen und Schnorcheln bestimmt – die beste Zeit ist die feuchtwarme Jahreszeit, da das Meer dann ruhiger und die Sicht besser ist. In den verschiedenen Monaten lassen sich unterschiedliche Tierarten besser beobachten, und jeden Monat gibt es etwas Einzigartiges zu sehen.

Die feuchte Jahreszeit auf den Galapagos-Inseln (Dezember – Mai)
Von Dezember bis Mai, wenn die Temperaturen und die Niederschläge steigen, ist die Vegetation auf den Galapagos-Inseln besonders frisch und grün, und Tiere, die sich von diesem neuen Wachstum ernähren, wie Leguane und Schildkröten, nutzen diese Zeit des Überflusses. Dies ist auch die Zeit, in der viele Landvogelarten zu nisten beginnen. Es ist die ideale Zeit zum Schnorcheln und Tauchen. Zu den Höhepunkten dieser Zeit gehören das Schlüpfen der Riesenschildkröten, das Nisten der Meeresleguane und die Eiablage der grünen Meeresschildkröten. Wellenalbatrosse kommen in großer Zahl an und paaren sich im April.

Während der feuchtwarmen Jahreszeit gibt es auf den Galapagos-Inseln sowohl viel Sonne als auch viel Regen. Die Meeresströmungen bringen zu dieser Zeit warmes Wasser aus dem Norden und lassen die Wassertemperaturen rund um die Inseln ansteigen. Gleichzeitig erwärmt sich die Luft und es kommt zu regelmäßigen, meist kurzen und heftigen Regengüssen. Die Inseln werden nicht so nass wie andere tropische Regionen Südamerikas, und die Schauer können an heißen Nachmittagen eine willkommene Abkühlung bieten. Die Winde sind zu dieser Zeit schwach, was bedeutet, dass das Meer am ruhigsten ist.

Die besten Aktivitäten auf den Galapagos-Inseln während der feuchten Jahreszeit
Beobachten Sie im Dezember die Paarung der grünen Meeresschildkröten und den Beginn des Schlüpfens der Riesenschildkröten. Landvögel wie die Maskentölpel beginnen mit dem Beginn der Regenzeit zu nisten. Seelöwen und Leguane brüten. Januar und Februar sind die besten Monate, um mit Pinguinen zu schnorcheln, Schildkröten legen Eier und Rotfußtölpel und Maskentölpel können beim Brüten und Nisten beobachtet werden. Landleguane beginnen mit der Paarung und grüne Meeresschildkröten nisten. Im April brüten und nisten Flamingos und Wellenalbatrosse. Die warme, feuchte Jahreszeit ist definitiv die beste Zeit, um sie im Wasser zu verbringen. Eine Expeditionskreuzfahrt um die Galapagosinseln ist zu dieser Zeit ideal, da das Meer dann am ruhigsten ist.

Kühle Jahreszeit auf den Galapagos-Inseln (Juni – November)
Während der kühleren, trockeneren Monate auf den Galapagos-Inseln ist das Meer besonders reich an Plankton, das Seevögeln wie Pinguinen und Albatrossen reichlich Nahrung bietet. Das Meer wird zu dieser Zeit kabbelig, besonders im August und September. Beim Schnorcheln oder Tauchen ist ein Neoprenanzug empfehlenswert, obwohl die Wassertemperaturen selten unter 20 °C liegen. Anstrengendere Aktivitäten wie Mountainbiking oder Kajakfahren können entspannter sein, da man von den niedrigeren Temperaturen profitiert. In dieser Jahreszeit gibt es viele Highlights in der Tierwelt, die mindestens genauso gut sind wie in der warmen und feuchten Jahreszeit.

Das Wetter auf den Galapagos-Inseln in der kühlen und trockenen Jahreszeit
Der Humboldtstrom ist während der Trockenzeit besonders stark ausgeprägt und bringt kaltes, nährstoffreiches Wasser von weiter südlich auf die Galapagos-Inseln. Auf den Inseln herrscht oft Nebel (garúa), vor allem am Morgen und im Hochland im Inneren der Inseln. Obwohl es trockener ist, ist die Sonneneinstrahlung jetzt geringer, daher die niedrigeren Temperaturen. Die Passatwinde sorgen für ein unruhigeres Meer.

Die besten Aktivitäten auf den Galapagos-Inseln in der kühlen und trockenen Jahreszeit
Beobachten Sie im Juni die Riesenschildkröten, die sich vom Hochland in Richtung Küste bewegen, um die besten Nistplätze zu finden. Im Juli kann man überall auf den Inseln Seelöwenbabys sehen und Rotfußtölpel beginnen zu nisten. Im August führen Blaufußtölpel ihre berühmten Paarungstänze auf, und im September und Oktober werden häufig Wale und Delfine gesichtet. Das Wasser ist zwar nicht mehr so warm, aber beim Schnorcheln gibt es dann viel zu sehen. Wellenalbatrosse nisten und Seelöwen und Sumpfohreulen brüten.

Es kommt auf Ihre Wünsche an. Generell gilt, je kleiner das Schiff, desto intensiver die Erlebnisse. Bevorzugen Sie deutschsprachige Vorträge oder möchten Sie sich mit internationalen Mitreisenden an Bord austauschen? Wie wichtig ist Ihnen Wellness oder ein Buttlerservice während Ihrer Expeditionsreise? Gemeinsam finden wir das perfekte Expeditionsschiff für Ihre geplante Expedition.

Es kommt auf Ihre Wünsche an. Generell gilt, je kleiner das Schiff, desto intensiver die Erlebnisse. Wenn Sie besonders in die kleinen Seitenarme des Amazonas gelangen möchten, sollten Sie sich für die kleinen Expeditionsschiffe entscheiden und zur Hochwasserzeit reisen. Bevorzugen Sie deutschsprachige Vorträge oder möchten Sie sich mit internationalen Mitreisenden an Bord austauschen? Wie wichtig ist Ihnen Wellness oder ein Buttlerservice während Ihrer Expeditionsreise? Gemeinsam finden wir das perfekte Expeditionsschiff für Ihre geplante Expedition.

Es kommt auf Ihre Wünsche an. Generell gilt, je kleiner das Schiff, desto intensiver die Erlebnisse. Bevorzugen Sie deutschsprachige Vorträge oder möchten Sie sich mit internationalen Mitreisenden an Bord austauschen? Wie wichtig ist Ihnen Wellness oder ein Buttlerservice während Ihrer Expeditionsreise? Kleine Kreuzfahrtschiffe, die maximal 100 Passagiere befördern und oft nur einen Bruchteil davon, kreuzen zwischen den Inseln. Kreuzfahrten mit großen Schiffen haben einige große Vorteile: Große Schiffe bieten in der Regel viel günstigere Preise und haben eine größere Auswahl an Komfort und Kabinentypen. Sie sind eine wunderbare Wahl für gesellige Menschen, die während ihrer Kreuzfahrt mehr Möglichkeiten haben möchten (z. B. beim Essen und der Unterhaltung). Die Nachteile einer Kreuzfahrt mit großen Schiffen sind jedoch nicht zu verachten. Vor allem auf den streng geschützten Galapagos-Inseln bedeuten kleine Schiffe auch mehr Zeit an Land und mehr Abenteuer. Gemeinsam finden wir das perfekte Expeditionsschiff für Ihre geplante Expedition.

Die unglaublichen Ausblicke auf die Landschaft und Tierwelt können Sie am besten an Bord eines kleinen Expeditionsschiffes und den Zodiacs erleben, eine ganze Reihe von Häfen besuchen und aufregende Ausflüge machen, während Sie bequem reisen und die Annehmlichkeiten an Bord genießen. Geführte Landausflüge geben Ihnen die Möglichkeit, Ziele im Landesinneren wie den Nationalpark Torres del Paine und mehr zu besuchen. Gerne bieten wir Ihnen auch ein landgebundenes Vor- oder Nachprogramm zu Ihrer Expeditionskreuzfahrt an.

So etwas wie einen typischen Tag während Ihrer Expeditionskreuzfahrt gibt es nicht. Kein Tag gleicht dem anderen. Darüber hinaus bietet jedes Schiff unterschiedliche Aktivitäten.
In der Regel startet Ihr Expeditionstag früh am Morgen, mit dem Aufruf des Kapitäns, dass sich die ersten Gäste bereithalten sollen für die erste Anlandung. Besuchen Sie einen kleinen Ort oder eine kleine Stadt werden Sie direkt an der Pier im Hafen anlegen und von dort Ihren Rundgang starten oder an einem optional buchbaren Ausflug teilnehmen.
Während Ihrer Entdeckungsreise wird Ihr Expeditionsteam Sie auf geführten Wanderungen, bei der Beobachtung von Flora und Fauna, bei Spaziergängen in den Gemeinden und auf kleinen Bootsfahrten begleiten.
Von Bord aus können Sie die reichhaltige Tierwelt beobachten.

An Bord nehmen Sie an spannenden Expertenvorträgen zu Themen wie Geologie, Archäologie und Meeresbiologie teil, die von Mitgliedern des Expeditionsteams und Wissenschaftlern gehalten werden. Auf einigen Schiffen haben Sie die Möglichkeit in einer Bibliothek mehr über die Flora und Fauna zu erfahren oder in einem Fotokurs Ihre Urlaubsbilder direkt zu bearbeiten.

Allgemein:
Verschiedene Kleidungsschichten, der sogenannte „Zwiebellook“, sind der Schlüssel zur perfekten Expedition, dann können Sie je nach Bedingungen flexibel sein. Die meisten Reedereien stellen für die Reise spezielle Stiefel und einen Parka.

Für die tropischen Regionen
Trockene Kleidung: Locker sitzende, trockene Kleidung ist die beste Wahl, um die Hitze zu überstehen. Auf den Galapagos oder auf dem Amazonas ist es sehr feucht und es kann Tage dauern, bis die Kleidung getrocknet ist.

Langärmelige Hemden und Hosen: Auch wenn es sehr heiß werden kann, müssen Sie langärmelige Hemden und Hosen tragen, um sich vor der Sonne und vor allem vor den Moskitos zu schützen. Achten Sie darauf, dass die Hemden und Hosen hell und atmungsaktiv sind und locker sitzen. Moskitos werden von dunklen Farben angezogen und stechen durch enganliegende Kleidung hindurch.

Leichte Windbreaker-Jacke: Eine leichte, wasserdichte Windjacke mit Kapuze ist eine gute Wahl, wenn Sie vom Regen überrascht werden!

Hüte und Kopfbedeckungen:
Ein heller, gutsitzender Hut mit breiter Krempe schützt Sie vor der Sonne und den Moskitos. Es ist wichtig, einen Hut mit einer “Rückenklappe” zu kaufen, um Ihren Nacken vor Sonnenbrand zu schützen.

Drogerieartikel:
Die einzige Möglichkeit, Mückenstiche zu verhindern, ist die Verwendung eines Mückenspray. Das Besprühen Ihrer Kleidung hilft ebenfalls, die lästigen Moskitos fernzuhalten.

Medikamente: Es ist sehr wichtig, dass Sie alle täglichen Medikamente in ausreichender Menge einpacken. In abgelegenen Regionen ist es teilweise sehr schwierig, eine Apotheke zu finden, daher ist es am besten, wenn Sie alle Ihre Medikamente vorrätig haben.

Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor und wasserfest: Die Sonne ist in diesem Teil der Welt sehr stark, daher brauchen Sie auf jeden Fall eine hochwertige Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor. Wasserfest ist am besten, denn in den tropischen Regionen kann es sehr schweißtreibend werden, und auf Ihrer Amazonasreise könnte das Schwimmen mit Flussdelfinen stehen.

Um an einer Expeditionskreuzfahrt teilzunehmen, sollten Sie in einer allgemein guten gesundheitlichen Verfassung sein. Obwohl man versucht, so viel Zeit wie möglich an Land zu verbringen, steht es Ihnen frei an Bord zu bleiben, wenn Sie möchten.
Um an den Anlandungen teilzunehmen, müssen Sie in der Lage sein, an Bord der Zodiacs oder Kanus zu gelangen. Die Crew wird Ihnen beim Ein- und Ausstieg mit dem Seemannsgriff in die Boote helfen. An Land kann es auch rutschig oder felsig werden, weshalb die Anlandungen für Gäste mit körperlichen Einschränkungen meistens nicht möglich sind.

Informationen zu Kanada

Patagonien

Eine Reise nach Patagonien ist wegen seiner rauen und unberührten Schönheit der Traum eines jeden Naturforschers. Argentinien und Chile bilden den Südkegel Südamerikas, und die besten Patagonienreisen umfassen beide Länder mit ihren vielfältigen und unglaublichen Landschaften. Besuchen Sie den Perito-Moreno-Gletscher in der Region Calafate, unternehmen Sie eine Tour zu den Torres del Paine mit ihren hoch aufragenden Granitgipfeln. Die Atacama-Wüste ist die höchstgelegene Wüste der Welt, und in ihrer Umgebung können Sie die Kultur der Inkas, Salzseen, Geysire und vieles mehr sehen. Machen Sie einen Ausflug nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt. Dort können Sie eine Patagonien-Kreuzfahrt durch den Beagle-Kanal oder entlang der chilenischen Küste durch die einzigartigen Fjordlandschaften unternehmen.

Amazonas

Der Amazonas gilt als der wasserreichste und längste Fluss und Lunge der Erde. Etwa 300 Kilometer südlich des Äquators durchquert er den südamerikanischen Kontinent vom Westen ostwärts bis zum Atlantik. Welcher Reisende, der sich zu den entlegenen Orten unserer Erde hingezogen fühlt, hat sich nicht schon einmal eine Reise auf dem Amazonas vorgestellt, nicht nur, um die hoch aufragenden Bäume, die geheimnisvolle Tierwelt und den beeindruckenden Fluss zu bewundern, sondern um im wahrsten Sinne des Wortes die Lebensquelle des Planeten zu betreten? Lauschen Sie dem abenteuerlichen Nachtkonzert des Regenwaldes und entdecken Sie Tiere, die nur im Regenwald des Amazonasbeckens zu Hause sind. Treffen Sie die Ribereños, indigene Völker, die am Flussufer leben, und erhalten Sie einen Einblick in ihre Traditionen und Lebensweise.

Auf einem Fluss, dessen Größe legendär ist, sind es eigentlich die kleinen Dinge, die ihn besonders machen. Mit etwas Zeit ist der Amazonas all dies und noch viel mehr.

Galapagos Inseln

Die Galapagos-Inseln sind eine uralte Inselgruppe, die wie kein anderer Ort auf der Erde einen fast mythischen Status als eines der besten Naturerlebnisziele des Planeten genießt. Hier tummeln sich Seelöwen an honigfarbenen Stränden, suchen Leguane tapsig nach schmackhaften Algen, und bei einem Streifzug durch das glitzernde Wasser, das die felsige Küste umspült, können Sie mit Hammerhaien, grünen Schildkröten, Mantarochen und vielen anderen schnorcheln. Jede der 19 Hauptinseln des Galapagos-Archipels hat ihre eigenen Naturhighlights zu bieten.

Viele Schiffe bereisen Südamerika und wir helfen Ihnen, die beste Kreuzfahrt für Ihre Bedürfnisse zu finden. Teilen Sie uns Ihre Interessen, Ihren Zeitplan und Ihr Budget mit und wir helfen Ihnen bei der Planung der perfekten Südamerika-Kreuzfahrt. Ihr Team von Eisexpeditionen, Ihr Spezialist, wenn es um Expeditionskreuzfahrten geht!