Reiseziel Nordpol

Expedition der Superlative

Nur die wenigsten Menschen haben das Glück ihren Fuß auf den nördlichsten Punkt der Erde zu setzen. Einmal Hand in Hand mit den Mitreisenden bei 90° Nord, am „top of the world“, stehen, eine Schweigeminute einlegen und egal wohin man schaut…. man schaut immer gen Süden. Gänsehaut! Der Nordpol ist einer der magischsten Punkte unserer Welt. Während der Fahrt nie genau zu wissen, ob die Eisverhältnisse das Erreichen des Ziels zulassen. Auf dem Weg einen Abstecher ins Franz-Josef-Land zu machen und den Walrössern und Eisbären beim Baden zusehen. Sich selbst wie ein Entdecker fühlen, während man durch das Packeis fährt. Mit dem bordeigenen Hubschrauber die arktische Landschaft aus der Vogelperspektive zu bestaunen, lässt diese Expedition aller Expeditionen zum Abenteuer der Extraklasse werden. Das Farbenspiel aus glitzerndem Eis und der Mitternachtssonne am scheinbar endlosen Horizont beobachten und in der Stille dieser endlosen weißen Weite nur das Knacken des Eises zu hören….
Ein atemberaubender Moment, den Sie nie vergessen werden!

Nordpol Highlights

Stehen auf 90° Nord
Das Erreichen des höchsten Punktes der Erde ist für viele Reisende ein lang ersehnter Moment und dementsprechend unglaublich emotional.

Franz-Josef-Land
Eine Fülle von gut erhaltenen historischen Stätten macht diese Inselgruppe zu einem wahren Museum der Polarforschung. Wandeln Sie in den Fußstapfen berühmter Entdecker wie Fridtjof Nansen.

Beeindruckende Tierwelt
Begegnen Sie Eisbären, die sich in die Nähe des Schiffes wagen, beobachten Sie arktische Vögel und Walrosse.

    Ergebnisse anzeigen

    Wir
    kennen viele Reisen persönlich. Lassen Sie sich beraten, Rufen Sie an!
    040 41 62 48 11

    Reederei

    • Hurtigruten
    • Poseidon Expeditions
    • Hapag-Lloyd Cruises
    • Silversea
    • Oceanwide Expeditions
    • Ponant
    • Plantours Kreuzfahrten
    • VIVA Cruises
    • Polaris Tours
    • Quark Expeditions

    Reiseziel

    • Sonderreise
    • Alaska
    • Antarktis
    • Britische-Inseln
    • Franz-Josef-Land
    • Grönland
    • Island
    • Kanada
    • Nordwestpassage
    • Nordostpassage
    • Nordpol
    • Norwegen
    • Russische Arktis
    • Spitzbergen

    Abfahrt:

    • 2021
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2022
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2023
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2024
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Service:

    • Deutschsprachig
    • WLAN inklusive
    • Wellnessbereich
    • Max. 199 Passagiere in der Antarktis
    • Premierenangebot
    • Spezialangebot
    • Alleinreisende
    • Top-Angebote
    • Gruppen
    • Besonders empfehlenswert
    • Reisen mit National Geographic
    • Sonnenfinsternisreisen
    • Eisexpeditionen.de-Gruppenreisen

Es wurden
3
Reisen gefunden

  • Abreisedatum
  • Preis
  • Reederei

Der Nordpol – Expedition der Extraklasse

Nordpol
21.07.2021 bis 02.08.2021 (12 Nächte)

3 weitere Termine ...

27.165 pro Person

Der geographische Nordpol

Nordpol
08.08.2021 bis 23.08.2021 (15 Nächte)

1 weiterer Termin ...

26.180 pro Person

Nordpol: Das ultimative Arktis-Abenteuer

Franz-Josef-Land Nordpol
15.06.2022 bis 28.06.2022 (13 Nächte)

1 weiterer Termin ...

32.200 pro Person

Die 10 häufigsten Fragen zum Nordpol

Obwohl der Nordpol die meiste Zeit des Jahres unzugänglich ist, ist es möglich, im Juni, Juli und Anfang August mit einem Eisbrecher zum Nordpol zu reisen, wenn das Eis dünner ist.

Der geografische Nordpol oder “Wahre Norden” befindet sich im Arktischen Ozean auf einem Breitengrad von 90° Nord, wo sich alle Längslinien treffen (und folglich hat das Gebiet keine Zeitzone!). Das Wasser ist über 4.000 Meter tief und normalerweise mit 1,8 bis 3 Meter dickem Eis bedeckt.
Vorsichtig navigiert der Eisbrecher auf genau 90 Grad Nord. Feierlich lässt man den Anker auf einem stabilen Stück Eis fallen und geht auf dem gefrorenen Meer von Bord. Dann stehen Sie auf dem Dach der Welt.
Sie erheben Ihr Glas auf die Mitternachtssonne und stoßen mit Ihren Mitreisenden auf eine Erfahrung an, die nur wenige von sich behaupten können: ein Spaziergang über das Meereis bei 90° Nord. Nehmen Sie an einer optionalen Heißluftballonfahrt teil und erleben Sie eine spektakuläre Aussicht aus der Vogelperspektive, die nicht einmal die erfolgreichsten historischen Entdecker erreichen konnten. Sie werden die Eislandschaft aus allen Blickwinkeln erleben.
Wenn das unbedingte Erreichen des Nordpols Ihr Ziel ist, bietet wir Ihnen mit Poseidon Expeditions mit der 50 Years of Victory die besten Erfolgsaussichten! Mehr als 5.000 Gäste haben mit Poseidon Expeditions an Bord des Eisbrechers 50 Years of Victory den 90° nördlichen Breitengrad erreicht. Alle 45 Versuche, den Pol zu erreichen, waren erfolgreich.

Die Eisbrecher fahren im arktischen Hochsommer, in dem das Meereis sich zurückzieht. Anders als im Winter bildet sich weniger neues Eis, so dass die Chancen sehr gering sind, dass ein Schiff vom Eis neu eingeschlossen wird und feststeckt. Die Eisbrecher haben fast alle das gleiche Prinzip des Eisbrechens, bei dem der Bug so geformt ist, dass sich das Schiff auf das Eis schiebt und dieses durch sein Gewicht zerbricht. Da es bei extrem dickem Eis jedoch nicht nur vorwärts fahren kann, rammt sich der Eisbrecher seine Fahrrinne durch Vor- und Zurückfahren frei. Zusätzlich verfügt jeder Eisbrecher über Helikopter.

Die durchschnittliche Temperatur in den Sommermonaten liegt bei 0 Grad, die Atmosphäre ist trocken und die Sonne steht tief am Himmel. Allerdings ist das Wetter in der Arktis sehr wechselhaft und es lohnt sich, auf alle Wettersituationen vorbereitet zu sein, so dass Sie sicher sein können, dass Sie Ihre Reise trotzdem genießen können, wenn das Wetter umschlägt.

Verschiedene Kleidungsschichten, der sogenannte „Zwiebellook“, sind der Schlüssel zur perfekten Expedition, dann können Sie je nach Bedingungen flexibel sein. Die meisten Reedereien stellen für die Reise spezielle Stiefel und einen Parka. Eine detaillierte Packliste finden Sie in unserem Blog

Generell kann mit wenig Seegang auf einer Expeditionskreuzfahrt mit dem Eisbrecher zum Nordpol gerechnet werden. Die 50 Years of Victory, zum Beispiel, hat einen Tiefgang von 14 Metern und liegt daher sehr ruhig in Ihrer Fahrrinne.

So etwas wie einen typischen Tag auf Ihrer Nordpol-Expedition gibt es nicht. Kein Tag gleicht dem anderen. Die Route ist aufgrund von Wetter oder Eis jedes Mal anders.
Die Expeditionsreise beginnt mit Seetagen, gefüllt mit Briefings und Aufgaben wie der Verteilung von Stiefeln und Parkas. Dann beginnt auch das offizielle Vortragsprogramm, das während der gesamten Reise laufen wird. Viele Mitglieder des internationalen Expeditionsteams sind Spezialisten, Ornithologen, Geologen, Meeresbiologen, auf verschiedenen Gebieten der Polarforschung.
Ca. 900km vom Nordpol entfernt, liegt Franz Josef Land der nördlichste Archipel der Welt; seine unbewohnten Inseln bleiben den größten Teil des Jahres unter einer riesigen Eisschicht eingefroren. Mit den Zodiacs erkunden Sie die dramatischen Landschaften des Archipels. Vom Deck aus beobachten Sie Eisbären oder gehen an Land auf naturkundlich geführte Wanderungen, um nach Walrossen und arktischen Seevogelkolonien zu suchen.
Sobald Sie auf 80 Grad Nord ankommen, beginnt die Oberfläche des Ozeans zu erstarren. Über weite Strecken des Tages ist der Himmel so weiß wie das Meereis, was es fast unmöglich macht, herauszufinden, wo der Horizont beginnt und endet.
Sie befinden sich im besten Eisbärengebiet. Ihre Hauptnahrungsquelle sind Ringelrobben, die sie auf dem Meereis jagen. So werden Sie während Ihrer Expeditionsreise sicherlich viele Gelegenheiten bekommen, den Eisbären zu beobachten.
Nach zwei Tagen, in dem sich der Eisbrecher seinen Weg zum geographischen Nordpol bahnt, haben Sie es an einen Ort geschafft, an dem nur wenige andere Menschen waren – den geografischen Nordpol, den Punkt auf der Erde, an dem sich alle Längengrade treffen. Während sein südliches Äquivalent fest auf dem Kontinent Antarktika sitzt, sind es hier nur ein paar Meter bewegliches Eis, unter dem sich fast drei Meilen Meer befinden.
Während Ihrer Expeditionsreise wird Ihr Expeditionsteam Sie auf geführten Wanderungen, bei der Beobachtung von Flora und Fauna und auf den Zodiacfahrten begleiten.
An Bord nehmen Sie an spannenden Expertenvorträgen zu Themen wie Polargeschichte, Geologie, Glaziologie und Meeresbiologie teil, die von Mitgliedern des Expeditionsteams und Wissenschaftlern gehalten werden. Auf einigen Schiffen haben Sie die Möglichkeit in einer Bibliothek mehr über die Flora und Fauna und das goldene Zeitalter der Polarforschung zu erfahren oder in einem Fotokurs Ihre Urlaubsbilder direkt zu bearbeiten.

Um an einer Expeditionskreuzfahrt teilzunehmen, sollten Sie in einer allgemein guten gesundheitlichen Verfassung sein. Obwohl man versucht so viel Zeit wie möglich an Land zu verbringen, steht es Ihnen frei an Bord zu bleiben, wenn Sie möchten.
Um an den Anlandungen teilzunehmen, müssen Sie in der Lage sein, an Bord der Zodiacs zu gelangen. Die Crew wird Ihnen beim Ein- und Ausstieg mit dem Seemannsgriff in die Boote helfen. An Land kann es auch rutschig oder felsig werden, weshalb die Anlandungen für Gäste mit körperlichen Einschränkungen meistens nicht möglich sind.
Da Sie sich in einer abgelegenen Region ohne Zugang zu medizinischen Versorgungseinrichtungen, wie Krankenhäusern befinden, dürfen Sie nicht an einer Expedition teilnehmen, wenn Sie eine lebensbedrohliche Erkrankung haben oder täglich eine medizinische Behandlung benötigen.

Eine Expedition mit dem Eisbrecher zum Nordpol ist alles andere als langweilig. Diese Expedition ist definitiv eine der aufregendsten Reisen, die man erleben kann. Unglaubliche Panoramen und eisige Ausblicke, seltene arktische Wildtiere, selten besuchte historische Stätten und Denkmäler des Franz-Josef-Land Archipels und allein die Fahrt mit einem Eisbrecher bieten faszinierende Möglichkeiten zum Fotografieren und Erkunden. Mehrjähriges Meereis, die Mitternachtssonne und der scheinbar endlose Himmel spielen Ihrem Wahrnehmungssinn permanent Streiche.
Naturwunder fordern die Vorstellungskraft heraus. Massive Vogelfelsen und Walrosskolonien am Cape Flora, Northbrook Island und Cape Rubini lösen eine Reizüberflutung aus, da Tausende von lärmenden Vögeln uns zeigen, dass ein Leben in der Arktis gar nicht so trostlos ist wie wir uns dieses vorgestellt haben. Hartnäckige arktische Wildblumen, Moose, Flechten und andere Pflanzen trotzen den Widrigkeiten und setzen Farbtupfer in der Tundra.
Dem Knacken des Eises lauschen, Eisbären in ihrem natürlichen Habitat beobachten und während der Vorträge mehr über diese einzigartige Region, die nur sehr wenige Menschen im Leben besuchen, zu erfahren, sind nur einige Beispiele, warum Ihre Expedition zum Nordpol alles andere als langweilig wird.

Obwohl der Nordpol die meiste Zeit des Jahres unzugänglich ist, ist es möglich im Juni, Juli und Anfang August mit einem Eisbrecher zum Nordpol zu reisen. Eine zweite Möglichkeit, dorthin zu gelangen, besteht darin, mit dem Flugzeug so weit wie möglich zu fliegen und dann den Rest des Weges mit dem Nordpol-Express per Hubschrauber zurückzulegen. Die meisten Reisen beginnen in Murmansk im Nordwesten Russlands, wo Sie an Bord eines Eisbrechers gehen. Teilweise werden auch Reisen ab/bis Island oder Spitzbergen angeboten.
Für welche Reise Sie sich auch entscheiden, wir bieten Ihnen die passenden Flüge an.

Informationen zu Nordpol

Machen Sie die einzigartige Erfahrung, an Bord des leistungsstärksten nuklearen Eisbrechers zu reisen. Nur wenige Menschen können sagen, dass sie so weit gereist sind! Werden Sie einer der Reisenden, die den Nordpol erreicht haben.

Nur wenige Schiffe können zum “Top of the world” reisen. Teilen Sie uns Ihre Interessen, Ihren Zeitplan und Ihr Budget mit und wir helfen Ihnen bei der Planung der perfekten Nordpol-Expedition. Ihr Team von Eisexpeditionen, Ihr Spezialist, wenn es um Expeditionskreuzfahrten geht!