Reiseziel Kanada

Wilde Natur, reich an Geschichte und Kultur

Das flächenmäßig zweitgrößtes Land der Welt (nach Russland) ist bekannt für seine unberührte Natur und seine Tierwelt. Trotz seiner Größe ist Kanada eines der am dünnsten besiedelten Länder der Welt. Die meisten Reisenden konzentrieren sich entweder auf die westlichen oder östlichen Provinzen Kanadas. Doch besonders die kanadische Hocharktis ist ein echter Tipp für alle Abenteurer.

Kanada Highlights

Atemberaubende Nationalparks
Ob riesige Nationalparks, die Großen Seen, der romantische Sankt-Lorenz-Strom, malerische Fjordlandschaften und Küstenabschnitte oder Kanadas Arktis, die sich von der Baumgrenze über die Arktischen Inseln bis zum Nordpol erstreckt; Es erwartet Sie ein riesiges, vielfältiges Ökosystem.

Moderne und indigene Kulturen
Tauchen Sie ein in die Kultur Kanadas, teils geprägt von der britischen und französischen Kultur, aber auch durch die indigenen Völker. Herzlich und gastfreundlich wird man Sie empfangen auf Ihrer Reise durch die spannende Geschichte der Vergangenheit.

Beeindruckende Tierwelt
Wale, Eisbären, Braunbären und Elche sind die Favoriten bei der Wildtierbeobachtung. Das weitläufige und riesige Land bietet atemberaubende Wildnis und Naturerlebnisse.

    Ergebnisse anzeigen

    Wir
    kennen viele Reisen persönlich. Lassen Sie sich beraten, Rufen Sie an!
    040 41 62 48 11

    Reederei

    • Hurtigruten
    • Poseidon Expeditions
    • Hapag-Lloyd Cruises
    • Silversea
    • Oceanwide Expeditions
    • Ponant
    • Plantours Kreuzfahrten
    • VIVA Cruises
    • Polaris Tours
    • Quark Expeditions
    • Albatros Expeditions
    • Ikarus Tours

    Reiseziel

    • Sonderreise
    • Alaska
    • Antarktis
    • Britische-Inseln
    • Franz-Josef-Land
    • Grönland
    • Island
    • Kanada
    • Nordwestpassage
    • Nordostpassage
    • Nordpol
    • Norwegen
    • Russische Arktis
    • Spitzbergen

    Abfahrt:

    • 2021
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2022
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2023
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2024
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Service:

    • Deutschsprachig
    • WLAN inklusive
    • Wellnessbereich
    • Max. 199 Passagiere in der Antarktis
    • Premierenangebot
    • Spezialangebot
    • Alleinreisende
    • Top-Angebote
    • Gruppen
    • Besonders empfehlenswert
    • Reisen mit National Geographic
    • Sonnenfinsternisreisen
    • Eisexpeditionen.de-Gruppenreisen

Es wurden
29
Reisen gefunden

  • Abreisedatum
  • Preis
  • Reederei

Alaska – Inside Passage

Alaska Kanada
29.08.2021 bis 09.09.2021 (11 Nächte)

1 weiterer Termin ...

5.600 pro Person

Alaska – Abenteuer Inside-Passage

Alaska Kanada
19.05.2022 bis 26.05.2022 (7 Nächte)

17 weitere Termine ...

4.680 pro Person

Alaska und Kanada – Wildnis, Gletscher und die Inside-Passage (Kurs Nord)

Alaska Kanada
20.05.2022 bis 02.06.2022 (13 Nächte)

1 weiterer Termin ...

4.807 pro Person

Alaska und Kanada – Wildnis, Gletscher und die Inside-Passage (Kurs Süd)

Alaska Kanada
31.05.2022 bis 13.06.2022 (13 Nächte)

1 weiterer Termin ...

4.600 pro Person

Wildes Alaska

Alaska Kanada
Silver Shadow
16.06.2022 bis 23.06.2022 (7 Nächte)

11 weitere Termine ...

4.400 pro Person

Alaska und Kanada – Aleuten, Bären und die Inside-Passage (Kurs Nord)

Alaska Kanada
07.07.2022 bis 24.07.2022 (17 Nächte)

1 weiterer Termin ...

7.198 pro Person
Mehr Reisen anzeigen

Die 10 häufigsten Fragen zu Kanada

Kanada ist ein ganzjähriges Reiseziel. Für Expeditionskreuzfahrten und die damit verbundenen Outdoor-Aktivitäten eignen sich jedoch die Sommermonate. Doch es gibt große regionale Unterschiede. Im Süden Kanadas beginnt die Sommerzeit Ende Mai und endet Anfang September. Im Norden ist die Saison, zwischen Mitte Juni und Mitte September, viel kürzer, weil danach oftmals der Schneefall einsetzen kann. Die beste Zeit für eine Kreuzfahrt ist im Allgemeinen ab Juli, wenn die Tage wärmer und sonniger sind. Die Herbstfarben können Sie je nach Region ab Anfang September bewundern, besonders in den nördlichsten Gebieten. Die Wintermonate sind durch dunkleres und kälteres Wetter gekennzeichnet, eignen sich aber natürlich perfekt für den Wintersport und die Nordlichter.
Britisch-Columbia
Die westlichste Provinz Kanadas hat einige der wärmsten Wetterlagen Kanadas und ein gemäßigtes Klima für die Erkundung der atemberaubenden Landschaften und der faszinierenden Tierwelt. Die Bergketten und dichten Wälder von BC sind reich an Wildtieren wie Rehen, Wölfen, Pumas und natürlich den Schwarz- und Grizzlybären. Die optimale Zeit, um die Bären zu beobachten, ist während der Lachslaichzeit von Ende August bis September, wenn man sie dabei beobachten kann, wie sie die Lachse aus den Flüssen ziehen und sich vor dem Wintereinbruch mästen.
Große Seen
Die Saison für Kreuzfahrten auf den Großen Seen ist relativ kurz und dauert von Ende Mai bis Mitte Oktober. Außerhalb dieser Monate frieren die Seen zu, und die meisten Häfen sind mit Schnee bedeckt.
Kanadische Arktis
Expeditionskreuzfahrten können nur in den Sommermonaten durchgeführt werden. Die höheren Temperaturen im Sommer lassen das Meereis schmelzen und ermöglichen den Zugang zu den Tausenden von Inseln, die den kanadisch-arktischen Archipel ausmachen. In der Regel liegen die Temperaturen um 10 Grad Celsius und die Sonne bleibt im Spitzenmonat Juli 24 Stunden am Tag über dem Horizont.
Wann Sie in der Sommerzeit fahren, hängt weitgehend davon ab, was Sie sehen möchten. Wer in die Fußstapfen der großen Entdecker wie Franklin und Amundsen treten und die sagenumwobene Nordwestpassage durchqueren möchte, sollte Ende August reisen, wenn die Kanäle geöffnet und eisfrei sind.
Der Frühsommer ist auch eine großartige Zeit, um Eisbären zu beobachten, die sich an der Küste auf Nahrungssuche begeben und Walrosse, die sich auf dem Eis tummeln. Die Wildblumen blühen und die ganze Gegend sieht atemberaubend aus. Belugawale werden im Juli häufig gesichtet, ebenso wie Buckelwale und Narwale. Wenn Wale jedoch Ihr Hauptziel für Ihre kanadische Arktis-Kreuzfahrt sind, dann ist es besser, später in der Saison um August/September zu fahren. In dieser Zeit können viele Arten gesichtet werden, darunter Zwergwale, Grönlandwale, Pottwale und der mächtige Blauwal.
Labrador & Neufundland
Das Wetter in der östlichsten Provinz Kanadas kann unberechenbar sein, aber wenn Sie nach einem Reiseziel suchen, um der Sommerhitze zu entkommen, sind Neufundland und Labrador definitiv die richtigen Ziele für Sie.
Die Sommer erreichen selten 30°C, aber wenn Sie zwischen Juni und September reisen, können Sie die meiste Zeit im Freien auf Wanderwegen verbringen und Wildtiere beobachten.
Viele Besucher kommen nach Neufundland und Labrador, um Wale, Vögel, Eisberge und andere Highlights der atemberaubenden Natur zu sehen. Da die beste Zeit für Sichtungen sowie das günstigste Wetter zwischen Juni und September liegt, ist der Sommer die beste Reisezeit für Ihre Expeditionskreuzfahrt.
St. Lorenz-Strom
Ab Juni bis September ist die beste Zeit, um den St.-Lorenz-Strom zu befahren, da das Wetter angenehm ist. Die Temperaturen im Juli und August bewegen sich um durchschnittlich 25°C. Im Juni und September ist es etwas kühler. Die Monate Mai und Oktober sind die Nebensaison; die Temperaturen sind kühl, aber erträglich. Im Mai kann es regnerisch sein, aber es ist weniger überfüllt, und im Oktober verzaubert Sie der Indian Summer, wenn die Farben des Herbstlaubs sich im Wasser spiegeln.

Es kommt auf Ihre Wünsche an. Generell gilt je kleiner das Schiff, desto intensiver die Erlebnisse. Bevorzugen Sie deutschsprachige Vorträge oder möchten Sie sich mit internationalen Mitreisenden an Bord austauschen? Wie wichtig ist Ihnen Wellness oder ein Buttlerservice während Ihrer Expeditionsreise? Gemeinsam finden wir das perfekte Expeditionsschiff für Ihre geplante Kanada-Expedition.

In Kanada sind die Wildtiere deutlich zahlreicher als die Menschen. Bei so vielen Tieren, die durch die Wildnis streifen, ist es nicht verwunderlich, dass Kanada die Heimat von 60% der gesamten Bärenpopulation der Welt ist. Von allen Outdoor-Aktivitäten, die Kanada bietet, ist die Bärenbeobachtung eine der besten und lohnendsten Erfahrungen.
Es gibt viele Möglichkeiten, Bären zu sehen – vor allem, wenn man weiß, wo man suchen muss. Die meisten Menschen werden nur davon träumen, diesen wilden Tieren einmal ganz nahe zu kommen, aber an vielen Orten in Kanada gehören große Bären zum Alltag. Die drei in Kanada heimischen Bärenarten sind Grizzlybären, Schwarzbären und Eisbären, aber wenn Sie Glück haben, können Sie auch einige spannende Unterarten entdecken.
Der amerikanische Braunbär (Ursus arctos horribilis) lebt im Allgemeinen in den Hochebenen des westlichen Nordamerikas und wird auch als Grizzlybär bezeichnet. Eine der höchsten Konzentrationen von Braunbären in Kanada findet man in Bella Coola, einem versteckten Juwel in einem riesigen Gebiet, das als Great Bear Rainforest bekannt ist. Man findet sie auch in Yukon, Alberta, den Northwest Territories und Nunavut. Da sie in erster Linie Einzelgänger sind, ist es selten, Grizzlybären in Gruppen zu sehen, aber aufregende Versammlungen können auf einer Alaska-Kreuzfahrt beobachtet werden, wo Grizzlybären in der Laichzeit nach Lachsen jagen, die sich stromaufwärts bewegen. Alaska ist auch berühmt für seine Grizzlys, besonders im vulkanischen Katmai National Park während der Lachswanderung und auf der Insel Kodiak, die schon seit über 12.000 Jahren von Braunbären bewohnt wird. Man findet sie auch in Yukon, Alberta, den Northwest Territories und Nunavut.
Der amerikanische Schwarzbär (Ursus americanus) ist die häufigste Bärenart, die in Nordamerika heimisch ist. Schwarzbären leben in den Waldgebieten jeder Provinz und jedes Territoriums in ganz Kanada, mit Ausnahme von Prince Edward Island. Die besten Chancen, diese einzigartigen Tiere aus der Nähe zu sehen, haben Sie jedoch an der Ost- oder Westküste. British Columbia an der Westküste Kanadas ist mit Abstand der beste Ort, um Schwarzbären zu sehen. Vor allem Vancouver Island und der Great Bear Rainforest bieten hervorragende Sichtungen. Die Ohren des Schwarzbären sind größer und aufrechter als die des Braunbären. Aber auch die Region Neufundland und Labrador bieten beste Chancen für eine Sichtung. Mit über 10.000 Schwarzbären sind Neufundland und Labrador ein wahres Bärenland. Das ist eine der höchsten Konzentrationen in Nordamerika. Die Schwarzbären von Neufundland und Labrador neigen aufgrund einer genetischen Veranlagung und eines geringen Jagddrucks dazu, größer zu sein.
Die Beobachtungen sind stark saisonabhängig und hängen von einigen anderen Gegebenheiten der Natur ab, insbesondere vom Lachsaufkommen in den Flüssen und Bächen. Im Wesentlichen sind die Sommermonate der nördlichen Hemisphäre am besten für die Beobachtung von Schwarzbären und Grizzlys geeignet, wobei viele Bären im letzten Teil der Saison zu sehen sind, da sie sich vor dem Winterschlaf noch einmal richtig satt fressen müssen.
Der Eisbär ist nicht nur die größte aller Bärenarten in Nordamerika, sondern auch die größte Art der Welt. Ausgewachsene Männchen können bis zu 800 Kilogramm erreichen, während erwachsene Weibchen kleiner sind und im Durchschnitt etwa 300 Kilogramm wiegen. Vom Körperbau her ähneln sie den Grizzlys, doch sind Eisbären aufgrund ihrer fleischhaltigen Ernährung, die hauptsächlich aus Robben besteht, größer. Kanada selbst beherbergt etwa 17.000 von 25.000 Eisbären weltweit.
Während Churchill, Manitoba, ein beliebter Ort für die Eisbärenbeobachtung an Land im Oktober und November ist, bieten Regionen in der Nordwestpassage, wie in ganz Nunavut, fast das ganze Jahr über die Möglichkeit, Eisbären zu sehen und unglaubliche Eisbärenfotos zu machen.

Kanada ist mit 265.523km das Land mit der längste Küstenlinie und bietet viele Orte, an denen man Wale beobachten kann. Die Hauptziele für Walbeobachtungen liegen in British Columbia an der Westküste und in Neufundland, Quebec und Nova Scotia, Nunavut an der Ostküste.
Ob auf dem Zodiac, auf einem Ausflugsboot, an Deck eines Expeditionsschiffes oder beim Kajakfahren, in Kanada gehen Sie auf Tuchfühlung mit den Walen.
Die Küste von British Columbia hat eine der höchsten Orca-Populationen der Welt. Sie können auch Grauwale, Zwergwale und Buckelwale sehen. Die beste Zeit, um Wale in B.C. zu sehen, ist von Anfang April bis Oktober; Grauwale tauchen jedoch schon im März auf, wenn sie von der Beringsee in die Gewässer der kalifornischen Baja-Halbinsel ziehen.
Belugas, Zwergwale und Buckelwale können in Quebec gesehen werden. Glückliche Walbeobachter können sogar – mit bis zu 25 m Länge – das größte bekannte Säugetier, den Blauwal, oder den zweitgrößten Wal, den Finnwal, sehen. Die beste Zeit für Walbeobachtungen ist Mai bis Oktober.
Neufundland und Labrador bieten die Chance, einige der bedeutendsten Walarten der Welt zu sehen: Belugas, Zwergwale, Grindwale, Buckelwale, Pottwale und die schwer zu fassenden Blau- oder Finnwale. Die beste Zeit für Walbeobachtungen ist von Mai bis September.
An der Küste und in den Gewässern vor Nova Scotia können Sie Finnwale, Zwergwale und Buckelwale beobachten. Die beste Zeit ist von Mai bis Oktober. Finnwale und Zwergwale kommen im Mai, Buckelwale im Juni.
Während Ihrer Expeditionskreuzfahrt durch die kanadische Arktis (Nordwestpassage, Nunavut) gibt es häufig die Gelegenheit größere Schulen von Belugas und auch den seltenen Narwalen zu beobachten.

Das Wetter in Kanada kann sich im Laufe eines Tages mehrmals ändern. Ein Tag kann zum Beispiel sonnig und mild beginnen, eine Stunde später in Regen übergehen und wieder sonnig sein. Der nordische Regenwald braucht viel Feuchtigkeit, um seine Bäume und die Tierwelt zu unterstützen, daher sollten Sie damit rechnen, während ihres Besuchs Regen zu erleben.
Während der Hauptreisemonate schwanken die Temperaturen je nach Region zwischen durchschnittlich -4°C und 20°C. Die meisten Tage sind sehr angenehm, aber es ist wichtig, sowohl auf kaltes als auch auf warmes Wetter vorbereitet zu sein. Packen Sie klug und kleiden Sie sich mit mehreren Schichten (Zwiebellook).

Verschiedene Kleidungsschichten, der sogenannte „Zwiebellook“, sind der Schlüssel zur perfekten Expedition, dann können Sie je nach Bedingungen flexibel sein. Die meisten Reedereien stellen für die Reise spezielle Stiefel und einen Parka. Eine detaillierte Packliste finden Sie in unserem Blog

Die unglaublichen Ausblicke auf die Küstenlandschaft und Tierwelt Kanadas können Sie am besten an Bord eines kleinen Expeditionsschiffes erleben, eine ganze Reihe von Häfen besuchen und aufregende Ausflüge machen, während Sie bequem reisen und die Annehmlichkeiten an Bord genießen. Geführte Landausflüge geben Ihnen die Möglichkeit, Ziele im Landesinneren wie den Torngat-Mountains-Nationalpark oder den Gros Morne National Park, und mehr zu besuchen. Gerne bieten wir Ihnen auch ein landgebundenes Vor- oder Nachprogramm zu Ihrer Expeditionskreuzfahrt an.
Während einer landgebundenen Reise müssen Sie weite Distanzen zurücklegen und Walbeobachtungen sind nur von der Wasserseite aus erfolgreich.

So etwas wie einen typischen Tag während Ihrer Kanada-Expeditionskreuzfahrt gibt es nicht. Kein Tag gleicht dem anderen. Darüber hinaus bietet jedes Schiff unterschiedliche Aktivitäten.
In der Regel startet Ihr Expeditionstag früh am Morgen, mit dem Aufruf des Kapitäns, dass die ersten Gäste sich bereithalten sollen für die erste Anlandung. Besuchen Sie einen kleinen Ort oder eine kleine Stadt werden Sie direkt an der Pier im Hafen anlegen und von dort Ihren Rundgang starten oder an einem optional buchbaren Ausflug teilnehmen.
Während Ihrer Entdeckungsreise entlang der aufregenden Küste Kanadas wird Ihr Expeditionsteam Sie auf geführten Wanderungen, bei der Beobachtung von Flora und Fauna, bei Spaziergängen in den Gemeinden und auf kleinen Bootsfahrten begleiten.
Von Bord aus können Sie die reichhaltige Tierwelt Kanadas beobachten. Vielleicht machen Sie halt in einem alten Walfängerort, besuchen alte Wikingerstätten, lassen sich mit dem Kajak zwischen Eisschollen treiben oder beobachten die unterschiedlichen Bären aus sicherem Abstand.
An Bord nehmen Sie an spannenden Expertenvorträgen zu Themen wie Geologie, Glaziologie und Meeresbiologie teil, die von Mitgliedern des Expeditionsteams und Wissenschaftlern gehalten werden. Auf einigen Schiffen haben Sie die Möglichkeit in einer Bibliothek mehr über die Flora und Fauna und das goldene Zeitalter der Polarforschung zu erfahren oder in einem Fotokurs Ihre Urlaubsbilder direkt zu bearbeiten.

Um an einer Expeditionskreuzfahrt teilzunehmen, sollten Sie in einer allgemein guten gesundheitlichen Verfassung sein. Obwohl man versucht so viel Zeit wie möglich an Land zu verbringen, steht es Ihnen frei an Bord zu bleiben, wenn Sie möchten.
Um an den Anlandungen teilzunehmen, müssen Sie in der Lage sein, an Bord der Zodiacs zu gelangen. Die Crew wird Ihnen beim Ein- und Ausstieg mit dem Seemannsgriff in die Boote helfen. An Land kann es auch rutschig oder felsig werden, weshalb die Anlandungen für Gäste mit körperlichen Einschränkungen meistens nicht möglich sind.

Wenn Ihnen noch etwas Zeit vor oder nach Ihrer Expeditionskreuzfahrt zur Verfügung steht, bieten wir Ihnen sehr gerne ein entsprechendes Vor- oder Nachprogramm an. Je nach Ein- bzw. Ausstieghafen lassen sich tolle Landprogramme als zusätzliches Programm arrangieren. Eine Verlängerung in Vancouver Island oder in den kanadischen Metropolen bieten sich geradezu an, um den kanadischen Charme und die unendliche Vielfalt dieses Landes zu begreifen.

Informationen zu Kanada

Inside Passage

British-Columbias „Inside Passage“ im Westen Kanadas offenbart eine ausgedehnte Wildnis mit einzigartigen Fjorden, grünen Berglandschaften, Regenwäldern und einer reichhaltigen Tierwelt, die sich perfekt für Expeditionskreuzfahrten mit einem kleinen Kreuzfahrtschiff eignen. Vancouver ist der Ein- oder Ausschiffungsort für mehrere Kreuzfahrten nach Alaska. Entdecken Sie die smaragdgrünen Ufer der kanadischen Inside Passage, einschließlich der Johnstone Strait und des Haida Gwaii National Reserve. Während einer Kajaktour oder mit den Zodiacs fahren Sie entlang der hohen Klippen und Fjorde und haben die Chance unglaubliche Tiere wie Grizzlybären, Elche, Orcas und Buckelwale zu beobachten.

Ostküste

Mit einer Landschaft, die von kleinen Städten, glitzernden Seen und dichten Wäldern durchzogen ist, ist die Ostküste Kanadas ein Paradies für Expeditionskreuzfahrten und Naturliebhaber. Der Osten Kanadas ist ein aufregender Ort, um Geschichte, Kultur und atemberaubende Landschaften zu erkunden. Von atemberaubenden Aussichten bis hin zu bezaubernden Städten – der Osten Kanadas ist definitiv eine Region, die man unbedingt gesehen haben muss.

Erkunden Sie den Gros Morne National Park – ein UNESCO-Weltkulturerbe – in Neufundland und Labrador. Prince Edward Island mit seinen berühmten roten Sandstränden oder den Torngat Mountains Nationalpark, die höchste Bergkette östlich der Rocky Mountains. Neufundland und Labrador sind bekannt für einzigartige Fjordlandschaften, spektakuläre Wikingersiedlungen und eine artenreiche Tierwelt mit Karibus, Walrossen und Walen. Die alten Walfangstationen gewähren einen tiefen Einblick in die Geschichten der Seefahrer.

Tauchen Sie ein in die überwältigende Natur, die idyllische Dörfer und das französische Großstadtflair am St. Lorenz Strom.

Die Großen Seen gelten als eine der spektakulärsten Wasserstraßen der Welt und bilden das größte Süßwasser-Ökosystem der Welt. Besonders die schmalen Schleusen zwischen den Seen und im St. Lorenz Strom zu passieren ist ein nautischer Leckerbissen, den nur die kleinen Schiffe meistern. Die Niagarafälle zu besichtigen, in die Geschichte der amerikanischen Autoindustrie in Detroit einzutauchen oder mitten im Herzen der Innenstadt von Chicago mit einem Kreuzfahrtschiff zu halten, sind nur wenige der historischen und kulturellen Highlights, die Sie erwarten.

Kanadische Arktis

Der Norden rund um die Baffin Bay und den Eingang zur sagenumwobenen Nordwestpassage bietet Ihnen ein einzigartiges Naturparadies im ewigen Eis gepaart mit authentischen Eindrücken in die Kultur der kanadischen Inuit. Freuen Sie sich auf Eisbären, Moschusochsen, flinke Polarfüchse und mit Glück auch auf die Begegnung mit Walen. Tauchen Sie ein in die Region Nunavut (übersetzt „Unser Land“), wie die Inuit ihre Heimat nennen, die schon große Polarforscher während Ihrer Expeditionen durch die Nordwestpassage inspirierte.

Viele Schiffe bereisen die kanadischen Gewässer und wir helfen Ihnen, die beste Kreuzfahrt für Ihre Bedürfnisse zu finden. Teilen Sie uns Ihre Interessen, Ihren Zeitplan und Ihr Budget mit und wir helfen Ihnen bei der Planung der perfekten Kanada-Kreuzfahrt. Ihr Team von Eisexpeditionen, Ihr Spezialist, wenn es um Expeditionskreuzfahrten geht!