Reiseziel Grönland

Kultur der Inuit und riesige Eisberge

Grönland ist die größte nicht-kontinentale Insel der Welt mit der dünnsten Besiedlung aller Länder. Es ist eine riesige Wildnis mit spektakulären Landschaften, zerklüfteten Bergen und einer unverwüstlichen arktischen Tierwelt. Nach einer isländischen Legende wurde Grönland vom Wikinger Erik dem Roten so benannt, um Siedler an die grünen und fruchtbaren Küsten zu locken, obwohl 80 % der Landfläche von dicken Eisschichten bedeckt sind. Im Gegensatz zum rauen Klima im Landesinneren sind die Küstenlinien der Insel von üppigen Tälern, verschlungenen Fjordsystemen und malerischen Dörfern mit bunt bemalten Häusern durchsetzt.

Grönland Highlights

Fjorde, Gletscher und Eisberge
Erleben Sie atemberaubende Landschaften, darunter das UNESCO-Weltkulturerbe Ilulissat-Eisfjord und die Eisberge der Diskobucht.

Die Kultur der Inuit
Der größte Teil Grönlands ist völlig unbewohnt. Die einheimische grönländische Inuit-Bevölkerung wohnt in abgelegenen Städten und Dörfern wie Ittoqqortoormiit und gewährt Ihnen authentische Einblicke in ihre Traditionen.

Beeindruckende Tierwelt
Entlang der Küsten, Fjorde und Eisschollen Grönlands kann man eine Vielzahl von Walen beobachten. An Land beobachten Sie Moschusochsen, Polarfüchse und mit viel Glück im Nordosten den König der Arktis.

    Ergebnisse anzeigen

    Wir
    kennen viele Reisen persönlich. Lassen Sie sich beraten, Rufen Sie an!
    040 41 62 48 11

    Reiseziele

    • Alaska
    • Amazonas
    • Antarktis
    • Antarktische Halbinsel
    • Britische-Inseln
    • Franz-Josef-Land
    • Galapagos Inseln
    • Grönland
    • Island
    • Kanada
    • Nordwestpassage
    • Nordostpassage
    • Nordpol
    • Norwegen
    • Patagonien
    • Rossmeer
    • Russische Arktis
    • Spitzbergen
    • Südamerika
    • Südgeorgien
    • Südlicher Polarkreis
    • Weddellmeer

    Abfahrt:

    • 2021
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2022
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2023
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez
    • 2024
    • Jan
    • Feb
    • Mär
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Reederei

    • Albatros Expeditions
    • Hapag-Lloyd Cruises
    • Hurtigruten
    • Ikarus Tours
    • nicko cruises
    • Oceanwide Expeditions
    • Plantours Kreuzfahrten
    • Polaris Tours
    • Ponant
    • Poseidon Expeditions
    • Quark Expeditions
    • Silversea
    • VIVA Cruises

    Specials

    • Alleinreisende
    • Top-Angebote
    • Gruppenreisen von Hurtigruten
    • National Geographic
    • Gruppenreisen von Eisexpeditionen
    • Nordlicht

    Service:

    • Deutschsprachig
    • WLAN inklusive
    • Wellnessbereich
    • Max. 199 Passagiere in der Antarktis

    Schiff

    • Atomeisbrecher I/B 50 Years of Victory
    • HANSEATIC inspiration
    • HANSEATIC nature
    • HANSEATIC spirit
    • L’Austral
    • Le Bellot
    • Le Boreal
    • Le Bougainville
    • Le Champlain
    • Le Commandant Charcot
    • Le Dumont-d’Urville
    • Le Jacques Cartier
    • Le Laperouse
    • Le Lyrial
    • Le Soléal
    • MS EUROPA
    • MS EUROPA 2
    • MS Fram
    • MS Fridtjof Nansen
    • MS Hamburg
    • MS Hondius
    • MS Janssonius
    • MS Maud
    • MS Nordstjernen
    • MS Ortelius
    • MS Otto Sverdrup
    • MS Plancius
    • MS Roald Amundsen
    • MS Santa Cruz II
    • MS SEA Spirit
    • MS SEAVENTURE
    • MS Spitsbergen
    • Ocean Adventurer
    • Ocean Albatros
    • Ocean Atlantic
    • Ocean Diamond
    • Ocean Victory
    • Silver Cloud
    • Silver Explorer
    • Silver Moon
    • Silver Muse
    • Silver Origin
    • Silver Whisper
    • Silver Wind
    • SV Noorderlicht
    • SV Rembrandt van Rijn
    • Ultramarine
    • World Explorer
    • World Voyager

Es wurden
69
Reisen gefunden

Die Entstehung der französischen Polarexpeditionen – Ostgrönland

Grönland
30.04.2022 bis 10.05.2022 (10 Nächte)
13.520 pro Person

Entdeckung des Nordost-Grönland-Nationalparks – mit National Geographic

Grönland
10.05.2022 bis 22.05.2022 (12 Nächte)
16.820 pro Person

Auf den Spuren der Wikinger – Halifax bis Southampton

Britische-Inseln Grönland Kanada
14.05.2022 bis 01.06.2022 (18 Nächte)
12.200 pro Person

Entdeckung des Nordost-Grönland-Nationalparks

Grönland
22.05.2022 bis 03.06.2022 (12 Nächte)
16.730 pro Person

Polar-Abenteuer zwischen Nordost-Grönland und Spitzbergen

Grönland Spitzbergen
03.06.2022 bis 15.06.2022 (12 Nächte)
19.060 pro Person

Sommer im ewigen Eis – Grönland

Grönland
16.06.2022 bis 09.07.2022 (23 Nächte)
7.646 pro Person
Mehr Reisen anzeigen

Die 10 häufigsten Fragen zu Grönland

Grönland ist ein spannendes Ganzjahresziel. Es kommt darauf an, was Sie erleben möchten. Wenn Sie die magischen Nordlichter sehen und eine Fahrt mit dem Hundeschlitten unternehmen möchten, ist der Winter die perfekte Jahreszeit. Die Hauptattraktion in Grönlands eisigen arktischen Wintern sind die Nordlichter, die von September bis April nach Sonnenuntergang über den Himmel tanzen.
Wenn Sie die wärmeren Temperaturen bevorzugen und in die Kultur und arktische Tundra Grönlands eintauchen möchten, ist der Sommer die perfekte Reisezeit. Tatsächlich finden die meisten Expeditionskreuzfahrten nach Grönland zwischen Juni und August statt, weil das schmelzende Eis es erst dann ermöglicht, die Fjorde und Buchten entlang der Küste zu befahren und man häufiger Wildtiere beobachten kann.
Der grönländische Sommer beginnt etwa im Mai-Juni und erreicht seinen Höhepunkt im Juli und August, wenn die Besucherzahlen am höchsten sind.
Die wärmeren Temperaturen des Frühsommers und das schnell zurückweichende Eis lösen die Ankunft von Grönlands Zugvögeln aus – darunter 60 Arten von Zugvögeln, die zum Nisten kommen, und Buckelwale in Westgrönland – während die Tundra mit Wildblumen übersät wird.
Die Jahreszeiten in der Arktis folgen in rascher Abfolge aufeinander. Anfang September sind die meisten Vögel in den Süden gezogen und die Temperaturen sinken bereits. In Ostgrönland bewegt sich das Packeis zu dieser Zeit jedoch nordwärts und bietet ein kurzes Fenster, um diese abgelegene und wenig besuchte Küste mit dem Expeditionsschiff zu erkunden, einschließlich des Scoresby Sund und der Fjorde des Nordostgrönland-Nationalparks. Ein großer Vorteil des Wiedereinzugs der Nacht ist die Chance, das Nordlicht zu sehen, und nur wenige Orte bieten so gute Aussichten wie der Scoresbysund in Ostgrönland.

Es kommt auf Ihre Wünsche an. Generell gilt je kleiner das Schiff, desto intensiver die Erlebnisse. Bevorzugen Sie deutschsprachige Vorträge oder möchten Sie sich mit internationalen Mitreisenden an Bord austauschen? Wie wichtig ist Ihnen Wellness oder ein Buttlerservice während Ihrer Expeditionsreise? Gemeinsam finden wir das perfekte Expeditionsschiff für Ihre geplante Grönland-Expedition.

Ostgrönland ist ein schwer erreichbarer Ort zum Erkunden. Die nördlichste dauerhaft bewohnte Siedlung hier ist Ittoqqortoormiit, die nur selten pro Woche angeflogen wird. Aufgrund dieses eingeschränkten Flugplans kommen die meisten Reisenden in den Sommermonaten auf dem Seeweg nach Grönland, wenn das Meereis sich zurückzieht und es Expeditionsschiffen ermöglicht, das größte Fjordsystem der Welt zu erkunden. Die Schiffe erreichen Ostgrönland entweder über Spitzbergen oder Island, wobei die Reise je nach Wetterbedingungen etwa einen Tag dauern kann.
Westgrönland ist etwas einfacher zu erreichen, mit häufigeren Flügen und etwas besserer Infrastruktur. Der meistfrequentierte Flughafen für Expeditionskreuzfahrten ist Kangerlussuaq, der sowohl von Island als auch von Kopenhagen aus angeflogen wird. Reisen entlang der Küste Westgrönlands beginnen und enden hier oder werden ab/bis Island angeboten. Dabei dauert die Überfahrt durch die Dänemarkstraße je nach Wetterbedingungen etwa zwei Tage.

Ost- und Westgrönland sind sehr unterschiedlich hinsichtlich des Klimas, der Tierwelt, der Besiedlung und der Geologie. Westgrönland zeichnet sich durch schöne Landschaften und relativ viele, farbenfrohe Siedlungen aus, die Sie gemeinsam mit dem Expeditionsteam erkunden und einen authentischen Eindruck in die Kultur der Inuit bekommen. Ein Highlight für viele Grönlandinteressierte ist die Diskobucht bzw. der Eisfjord bei Ilulissat. Die riesigen, schwimmenden Eisberge sind einer der Hauptgründe, warum es viele Gäste nach Westgrönland zieht. Nirgendwo anders findet man eine so hohe Eisbergkonzentration wie hier. Im Vergleich zu Ostgrönland gibt es hier jedoch nicht so viele Wildtiere, was an der höheren Bevölkerungszahl liegt.
Wenn Sie eine Kombination aus Landschaften und Wildtieren suchen, empfehlen wir Ihnen nach Ostgrönland zu reisen. Ostgrönland besticht durch seine unberührte Landschaft und den größten Nationalpark der Welt. Der Scoresby Sund ist das größte Fjordsystem der Erde. Als Verlängerung der Grönlandsee verläuft er weit ins Festland und verzweigt sich in ein riesiges Netzwerk aus Fjorden, die bis zu 350 km ins Landesinnere reichen. Der Scoresby Sund ist einer der besten Orte der Arktis, um das Nordlicht (Aurora Borealis) zu beobachten.
Der Nordostgrönland-Nationalpark ist mit 972.000 Quadratkilometer nicht nur der größte Nationalpark der Welt, sondern auch das neuntgrößte Schutzgebiet der Erde. In dieser einzigartigen arktischen Landschaft können Sie nicht nur spektakuläre Landschaften sehen, sondern haben auch eine gute Chance, einige der lokalen Wildtiere wie die Polarfüchse und Moschusochsen zu beobachten. Ab und an geschieht es sogar, dass der König der Arktis – der Eisbär – seine Aufwartung macht. Am nördlichen Ufer des Scoresby Sund liegt die entlegene, traditionelle grönländische Siedlung Ittoqqortoormiit, in der man noch immer Eisbärenfelle auf den Veranden der Häuser hängen sieht.

Grönland hat ein arktisches Klima. Das Wetter kann sich blitzschnell ändern und variiert auch über kurze Entfernungen beträchtlich, so dass geeignete Kleidung zu jeder Zeit unerlässlich ist. Die Luftqualität in Grönland gehört eigentlich zu den besten der Welt und die Luft selbst ist im Allgemeinen sehr trocken. Aufgrund der geringen Luftfeuchtigkeit können sich die Temperaturen wärmer anfühlen, als man bei Sonnenschein erwarten würde.
Die Temperaturen liegen im Sommer zwischen 5 und 15 °C. Je nach Gebiet kann man auch im Sommer Minimaltemperaturen unter 0 °C und Maximaltemperaturen von bis zu 20 °C haben. Dieses Maximum wird vor allem in Südgrönland erreicht, wo selbst im Winter die Temperaturen manchmal etwas über 0 °C liegen.
Die Wintertemperaturen liegen im Allgemeinen zwischen -5 und -25 °C, ebenfalls abhängig von der Region. Wenn es windig ist, kann die gefühlte Temperatur bis zu -40 °C betragen (Windchill-Faktor).

Verschiedene Kleidungsschichten, der sogenannte „Zwiebellook“, sind der Schlüssel zur perfekten Expedition, dann können Sie je nach Bedingungen flexibel sein. Die meisten Reedereien stellen für die Reise spezielle Stiefel und einen Parka. Eine detaillierte Packliste finden Sie in unserem Blog

Insbesondere während der Kreuzfahrten entlang der Westküste werden Sie viele grönländische Siedlungen besuchen und während eines Rundgangs einen Einblick über die Lebensweise und die Traditionen bekommen. Die Menschen in der Hocharktis sind warmherzig und einladend. Die Gemeinschaften haben von ihren Vorfahren gelernt, zu teilen und zusammenzuarbeiten, Eigenschaften, die für das Leben in einem rauen Klima unerlässlich sind. Der nationale Charakter der arktischen Menschen ist in der Geschichte des Lebens in extremen Umgebungen verwurzelt. Die Grönländer an der Westküste bewahren zwar ihre Traditionen, werden jedoch auch stets moderner. Je abgeschiedener der Ort liegt, desto ursprünglicher ist, desto mehr hält man an den Traditionen wie der Jagd fest.
Wenn Sie wirklich in die ursprüngliche Kultur Grönlands eintauchen wollen, dann besuchen Sie die isolierteste Stadt der Insel – Ittoqqortoormiit. Die Stadt liegt direkt neben dem größten Nationalpark der Welt sowie dem größten und tiefsten Fjordsystem der Welt und ist sowohl mit der europäischen als auch der Inuit-Kultur eng verbunden.

So etwas wie einen typischen Tag auf Ihrer Grönland-Expedition gibt es nicht. Kein Tag gleicht dem anderen. Die Route ist aufgrund von Wetter oder Eis jedes Mal anders. Darüber hinaus bietet jedes Schiff unterschiedliche Aktivitäten.
In der Regel startet Ihr Expeditionstag früh am Morgen, mit dem Aufruf des Kapitäns, dass die ersten Gäste, eingeteilt nach Zodiacgruppen, sich bereithalten sollen für die erste Anlandung. Je nach Schiffsgröße und Route, erwarten Sie zwei Anlandungen pro Tag, immer begleitet von Ihrem Expeditionsteam an Bord.
Während Ihrer Entdeckungsreise entlang Grönlands Küsten wird Ihr Expeditionsteam Sie auf geführten Wanderungen, bei der Beobachtung von Flora und Fauna, beim Besuch kultureller Stätten, bei Spaziergängen in den Gemeinden und auf kleinen Bootsfahrten begleiten. Wenn Sie entlang der Westküste fahren werden Sie mit ziemlicher Sicherheit das Gebiet der Diskobucht ansteuern, typischerweise mit Ankunft in Ilulissat und einer Fahrt entlang des UNESCO-Weltkulturerbes am Ilulissat-Eisfjord. Wer es noch abenteuerlicher mag, kann an vielen Orten auch im Kajak paddeln oder sogar mit dem Helikopter über die Eiskappe fliegen. Einige der besten Naturerlebnisse, wie spektakuläre Walbeobachtungen, finden während der Zodiacfahrten durchs Eis statt.
Am nächsten Tag besuchen Sie vielleicht eine der Inuit-Gemeinden und tauschen sich bei einem Kaffemik mit den Grönländern aus. Die Chancen stehen gut, dass Sie die in Grönland ansässigen Moschusochsen beobachten können.
An Bord nehmen Sie an spannenden Expertenvorträgen zu Themen wie Polargeschichte, Geologie, Glaziologie und Meeresbiologie teil, die von Mitgliedern des Expeditionsteams und Wissenschaftlern gehalten werden. Auf einigen Schiffen haben Sie die Möglichkeit in einer Bibliothek mehr über die Flora und Fauna und das goldene Zeitalter der Polarforschung zu erfahren oder in einem Fotokurs Ihre Urlaubsbilder direkt zu bearbeiten.
Wenn Sie im Osten unterwegs sind werden Sie neben den fantastischen Fjordlandschaften mit Glück auch die Nordlichter am Himmel tanzen sehen. Egal für welche Region Sie sich entscheiden, die Landschaften Grönlands sind spektakulär und Eisberge werden Sie in allen erdenklichen Farben und Formationen hautnah erleben.

Um an einer Grönland-Expeditionskreuzfahrt teilzunehmen, sollten Sie in einer allgemein guten gesundheitlichen Verfassung sein. Obwohl man versucht so viel Zeit wie möglich an Land zu verbringen, steht es Ihnen frei an Bord zu bleiben, wenn Sie möchten.
Um an den Anlandungen teilzunehmen, müssen Sie in der Lage sein, an Bord der Zodiacs zu gelangen. Die Crew hilft Ihnen beim Ein- und Ausstieg mit dem Seemannsgriff in die Boote. An Land kann es auch rutschig oder felsig werden, weshalb die Anlandungen für Gäste mit körperlichen Einschränkungen meistens nicht möglich sind.
Da Sie sich in einer abgelegenen Region ohne Zugang zu medizinischen Versorgungseinrichtungen, wie Krankenhäusern befinden, dürfen Sie nicht an einer Expedition teilnehmen, wenn Sie eine lebensbedrohliche Erkrankung haben oder täglich eine medizinische Behandlung benötigen.

Grönland ist die Heimat der Moschusochsen, Polarwölfe, Polarfüchse, Polarhasen und Lemmingen. In den Gewässern findet man Zwerg- und Buckelwale, gelegentlich Narwale und Belugas, selten auch Pottwale, Grindwale und Blauwale.
Eisbären sind in Grönland selten anzutreffen, aber wenn sind sie am häufigsten während der Sommermonate im äußersten Nordosten Grönlands anzutreffen, wo sie auf dem Packeis auf der Suche nach Robben jagen. Aufgrund der Eisbedingungen und der schieren Größe Grönlands ist es hier viel schwieriger, Eisbären zu beobachten als auf Spitzbergen.

Informationen zu Grönland

Ostgrönland

Expeditionskreuzfahrten nach Ostgrönland starten in der Regel von Island oder von Spitzbergen. Die eisbedeckte ostgrönländische Küste ist die Heimat riesiger Fjorde, spektakulärer Berge und atemberaubender Eisberge. Der Nordost-Grönland-Nationalpark ist der größte Nationalpark der Welt. Einige Grönland-Expeditionen besuchen den Scoresby Sund, der mit über 350 km Länge das größte Fjordsystem der Welt ist.

Westgrönland

Westgrönland ist die Region, die von den meisten Kreuzfahrtreisenden in Grönland besucht wird. Die Kreuzfahrten starten entweder direkt von Kangerlussuaq, Grönland, oder von Island und werden manchmal mit Expeditionen in die kanadische Arktis und nach Baffin Island kombiniert. Mit dem Ilulissat-Eisfjord, einem UNESCO-Weltkulturerbe, und der bekannten Diskobucht bietet Westgrönland ein abenteuerliches Erlebnis, das aufregende Zodiac-Kreuzfahrten entlang glitzernder, eisgefüllter Fjorde und unschlagbare Fotogelegenheiten einschließt. Die Eisberge, die aus kalbenden Gletschern entstehen und liebevoll als Eisfabrik des Nordens bezeichnet werden, gehören zu den größten Eisbergen der Erde.

Kultur und Wildlife

Die lokalen Inuit-Gemeinschaften (Nachfahren des alten Thule-Volkes) sind sehr gastfreundlich und freuen sich, ihre einzigartige Kultur mit Gästen, die eine Leidenschaft für das Verständnis älterer Kulturen haben, zu teilen. Für Naturliebhaber bietet Grönland unvergleichliche Tierbeobachtungen: Eisbären, Moschusochsen, Buckelwale, Walrosse, Seeadler und Rentiere. Und natürlich gibt es die Aurora Borealis, auch bekannt als das Nordlicht, die grünen, violetten und roten Lichter, die über den Nachthimmel tanzen.

Viele Schiffe bereisen die grönländischen Gewässer und wir helfen Ihnen, die beste Kreuzfahrt für Ihre Bedürfnisse zu finden. Teilen Sie uns Ihre Interessen, Ihren Zeitplan und Ihr Budget mit und wir helfen Ihnen bei der Planung der perfekten Grönland-Kreuzfahrt.Ihr Team von Eisexpeditionen, Ihr Spezialist, wenn es um Expeditionskreuzfahrten geht!