Polar-Abenteuer zwischen Nordost-Grönland und Spitzbergen

Ihre Reise

Reykjavik ----- Scoresby Sund ----- Nordost-Grönland-Nationalpark ----- Kong-Oscar-Fjord ----- Kaiser Franz-Josef-Fjord ----- Nordwest-Spitsbergen-Nationalpark ----- Kongsfjorden ----- Longyearbyen

Highlights

  • Eine neue Kreuzfahrt zwischen den Landschaften Grönlands und der Insel Spitzbergen, auf den Spuren der großen Entdecker und der norwegischen Trapper, in majestätischen, noch weitgehend unerforschten Landschaften.
  • Begegnung mit den Inuit und ihren Frühlingstraditionen, während das Eis noch allgegenwärtig ist.
  • Der Scoresby Sund, das größte Fjordsystem der Welt, Forschungsterrain von Jean-Baptiste Charcot, an den eine Gedenkstele und seine ehemalige Wohnstätte erinnern.
  • Der Nordost-Grönland-Nationalpark, der größte Nationalpark der Welt und UNESCO-Biosphärenreservat, in dem magischen Augenblick, in dem die Natur erwacht.
  • Landschaft: Gebirgsstreifen mit vielfarbigen Schichten, Fjorde, zerklüftete Gebirge, Packeis, Gletscher, Eisberge, wilde Tundra, schroffe Klippen und Eiskappen.
  • Tierwelt: Eisbären, Narwale, Robben, Moschusochsen, Polarhasen und -füchsen, Walrosse, Spitzbergen-Rentiere, Schwertwale, Meeresvögel.

PONANT lädt Sie zu dem außergewöhnlichen Erlebnis einer brandneuen 13-tägigen Kreuzfahrt ein, bei der Sie die Ostküste Grönlands entdecken und dem Packeis bis in den majestätischen Archipel Spitzbergen folgen. Auf den Spuren der großen Entdecker und der norwegischen Trapper tauchen Sie in einer extremen Jahreszeit – gegen Ende des Frühlings –, in der die wilde und karge Landschaft noch vom Eis bedeckt ist, in die Geschichte dieser abgelegenen Regionen ein.

Mit der Le Commandant Charcot, dem ersten hybriden Polarexpeditionsschiff mit Elektro-Antrieb, trotzen Sie in dieser Jahreszeit, in der nur wenige Schiffe in diese Region vordringen können, den Elementen und erreichen Grönland und den Scoresby Sund. Im Herzen dieser erhabenen aber auch feindseligen Welt aus Eis folgen Sie den Spuren von Jean-Baptiste Charcot. Noch heute sind die Spuren seiner Passage im Land der Inuit zu sehen, mit dem er tief verbunden war. Schneebedeckte Gipfel und majestätische Fjorde, Eisberge mit poetischen Formen und Packeis, soweit das Auge reicht, bilden eine prachtvolle Kulisse.

Dann steuern Sie den Nordost-Grönland-Nationalpark an. Im größten Nationalpark der Welt, einem UNESCO-Biosphärenreservat, verlieren sich die Trapperhütten in der Unermesslichkeit der alpinen Landschaften mit ihren unwirklichen Farben und imposanten Gletschern. Nur wenigen Menschen gelang es bisher, an die Orte der arktischen Legenden des Schriftstellers Jorn Riel vorzudringen. In diesem riesigen Gebiet, das fast 45 % der Gesamtfläche Grönlands ausmacht, liegen der Kong-Oscar-Fjord und der Kaiser Franz-Josef-Fjord, an deren Rand nackte, ockerfarbene Felsen im Nordmeer versinken. Diese abgelegenen Regionen sind die Heimat von Eisbären und Moschusochsen, die Sie mit ein wenig Glück am Horizont erblicken können.

Sie folgen dem Packeis in nördlicher Richtung über die Grönlandsee in den Nordwest-Spitzbergen-Nationalpark. Wo einst die Walfänger lebten, befinden sich heute die Gräber der vielen Seefahrer, die hier ihr Leben ließen, und verschiedene Wale und Walrosse haben sich ihr Gebiet zurückerobert. Bevor Sie in Longyearbyen von Bord gehen, entdecken Sie die Gletscher des Kongsfjorden in der Nähe der internationalen Forschungsstation und die ehemaligen Bergarbeitersiedlung Ny-Alesund, Ausgangspunkt zahlreicher Nordpol-Expeditionen.

Termine für diese Reise

Reisetermin

von 03.06.2022
bis 15.06.2022
(12 Tage)

Highlights

  • Eisberge
  • kalbende Gletscher
  • Wale

Preis pro Person

14.820
Weiter