FAQs

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Welche Kleidung ist für eine Expeditionskreuzfahrt empfehlenswert? Ist eine Auslandskrankenversicherung nötig? Muss ich für die Anlandungen extra bezahlen? Wir haben Ihnen eine Auswahl der am häufigsten gestellten Fragen (FAQs) mit den entsprechenden Antworten aufgelistet. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich telefonisch oder per E-Mail für Ihre Fragen zur Verfügung.

Allgemein – Fragen und Antworten

In unseren Blogbeiträgen und unseren Podcastfolgen finden Sie viele spannende Berichte zu den einzelnen Reisezielen, der Flora und Fauna und den unterschiedlichen Schiffen. Unsere ausgewählten Expeditionskreuzfahrten finden Sie sortiert nach Reiseziel unter Reisen und Angebote.

Bei Oceanwide Expeditions und Poseidon Expeditions gibt es die Möglichkeit ein Bett in einer Mehrbettkabine (aufgeteilt nach Geschlecht) ohne Aufpreis zu buchen. Wenn Sie eine Kabine zur Alleinbenutzung bevorzugen, gibt es unsere Angebote für Alleinreisende, bei denen der Einzelkabinenzuschlag entweder nur sehr gering ist oder sogar entfällt. Bei allen anderen Reisen zahlen Sie den, je nach Reederei üblichen, Zuschlag.

Je nach Reederei müssen Kinder bei Reiseantritt mindestens 5 oder 6 Jahre alt sein.

Für deutsche Staatsangehörige ohne weitere Besonderheiten (z. B. Staatenlosigkeit, doppelte Staatsbürgerschaft, Erstwohnsitz im Ausland) gilt:

Für alle Expeditionskreuzfahrten ist ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach der Reise gültig ist, zwingend erforderlich. Die Daten werden in der Regel nebst der persönlichen Daten in einem nach der Buchung übermittelten Schiffsmanifest hinterlegt. Es liegt in der Verantwortung eines jeden Gastes sicherzustellen, dass er bei Reiseantritt die Anforderungen an die Reisepass- und Visa-Vorschriften erfüllt. Gäste mit anderer Nationalität wenden sich bitte an ihr zuständiges Konsulat. Die Reisepässe werden beim Check-in an Bord eingesammelt, um die Einreise und Zollabfertigung zu ermöglichen, daher empfehlen wir stets eine Kopie des Reisepasses mit sich zu führen.
Bitte beachten Sie bitte, dass Sie für die Einreise in Länder wie USA, Kanada oder Russland zum Beispiel ein zusätzliches Visum oder elektronische Einreisegenehmigung benötigen.

Nützliche Links:
ESTA (Einreise USA) 
eTA (Einreise Kanada) 
Visumcentrale

Gerne stehen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung inkl. Bergung und Krankenrücktransport ist für alle Antarktisreisen und je nach Reederei auch für die die Arktis obligatorisch. Da bedingt durch die nicht vorhandene Infrastruktur im Falle eines medizinischen Notfalls die einzige Rettungsmethode der Flug nach Südamerika ist. Wir empfehlen zusätzlich den Abschluss einer Reiserücktritts- sowie einer Reiseabbruchversicherung.

Bei den meisten Reedereien können Sie über uns sowohl optionale Ausflüge als auch Kajaktouren oder Camping in der Antarktis im Voraus buchen.

Reiseplanung – Fragen und Antworten

Unsere Expeditionskreuzfahrten in die Antarktis oder Arktis finden ausschließlich in den Sommermonaten der Destination statt, daher ist das Wetter eher mild. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt. Die Sonne scheint je nach Monat je nach Position fast 24 Stunden. Natürlich kann es auch mal zu Schneefällen, Nebel oder Regen kommen.

Wie bei allen Expeditionsseereisen in die polaren Welten empfehlen wir das „Zwiebelprinzip“. Die erste Schicht, z.B. Funktionswäsche, wird dabei eng bzw. direkt am Körper getragen. Da sie als Schweißtransportschicht gilt, ist das Material idealerweise aus Polyester oder Polypropylen, diese saugt sich im Gegensatz zur Baumwolle nicht so stark mit Wasser voll und hat eine bessere Isolationswirkung. Wir empfehlen besonders Funktionswäsche aus Merinowolle. Die zweite Schicht ist die wärmende Schicht, z. B. eine Fleecejacke, und dient der Wärmespeicherung. Die dritte ist sozusagen der Witterungsschutz. Sie sollte wind- und wasserabweisend und gleichzeitig atmungsaktiv sein, damit der Körperschweiß nach außen transportiert werden kann. Unsere Empfehlung sind z. B. Gore-Tex- oder Hardshell-Jacken. Für Anlandungen mit dem Zodiac empfehlen wir die Mitnahme von Mütze, Schal und Handschuhen. Feste und bequeme Wanderschuhe sorgen für ausreichend Grip am Boden. Was man unbedingt mitnehmen sollte:
• Sonnenbrille, Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor, Lippenbalsam
• Ihre Kameraausrüstung/ggf. mit weiterem Speicher sowie Ihr Ladekabel
• Fernglas
• Brillenträger: Zweitbrille (oder Reserve-Kontaktlinsen)
• Mückenschutzspray und -netz z.B. für Grönlandreisen
• Regenhose/Spritzwasserhose für die Zodiacfahrten
• Ski-Unterwäsche, leichte Langarm-Shirts, T-Shirts, Rollkragenpullover und Outdoor-Hosen
• Mütze und Handschuhe
• Warme Strümpfe
• Wasserschutzhülle für Kamera / Akku / Batterie (empfehlenswert)
• Rucksack
• Polarfilter für die Kamera (Tipp)
• Ggf. Medikament gegen Seekrankheit -> Tipp Ingwerkapseln
• Festes Schuhwerk

An Bord kann der Dresscode zum Beispiel für die Restaurants je nach Reederei und Schiff unterschiedlich von formell bis leger sein. In unseren jeweiligen Schiffsbeschreibungen finden Sie unter „Nützliche Informationen“ ausführliche Erläuterungen zum gewünschten Dresscode.

Die meisten Expeditionsreisen sind nicht für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen geeignet. Durch beinahe tägliche Anlandungen, die oftmals den Ein- und Ausstieg in das Zodiac erfordern und unwegsames Gelände, ist eine gewisse körperliche Fitness notwendig. Dadurch kann die die Teilnahme an Landaktivitäten und das Ausbooten mit Zodiacs (wetterabhängig) für Gäste mit körperlichen Einschränkungen sich als unmöglich erweisen. Auf einigen Schiffen gibt es barrierefreie Kabinen. Wir empfehlen allen Gästen mit Mobilitätseinschränkungen ausschließlich mit Begleitung zu reisen. In unseren jeweiligen Schiffsbeschreibungen finden Sie unter „Nützliche Informationen“ ausführliche Informationen.

Bei den meisten Reedereien bekommen Sie einen Parka an Bord, teilweise leihweise, teilweise dürfen Sie diesen anschließend auch als Andenken mit nach Hause nehmen. In unseren jeweiligen Schiffsbeschreibungen finden Sie unter dem Punkt „Expeditionsbekleidung“ in den Schiffsdaten ausführliche Informationen.

Bei den meisten Reedereien bekommen Sie diese kostenlos in den gängigen Größen zur Verfügung gestellt. In unseren jeweiligen Schiffsbeschreibungen finden Sie unter „Schiffsdaten“ ausführliche Informationen.

Wir empfehlen die Mitnahmen von Medikamenten gegen Reisekrankheit, Magen- und Darmbeschwerden, Kopfschmerzen und kleine Erkältungsinfekte sowie Pflaster. Bitte führen Sie alle verschreibungspflichtigen Medikamente, die Sie benötigen, in ausreichender Menge im Handgepäck, wenn möglich, mit sich.

Für alle Antarktisreisen ist das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens zwingend erforderlich um sicherzustellen, dass Sie reisetauglich sind. Dieser muss je nach Reederei kurz vor Reisebeginn von Ihrem Hausarzt ausgefüllt und an die Reederei gesendet oder bei der Einschiffung dem Schiffsarzt vorgelegt werden. Je nach Reederei kann die Vorlage des Fragebogens auch für Expeditionsreisen in die Arktis erforderlich sein. Aktuelle Informationen geben wir Ihnen bei Buchung. Der Schiffsarzt und der Kapitän behalten sich das Recht vor, trotz Unbedenklichkeit des Arztes, Gästen, die Ihnen nicht als reisetauglich erscheinen, den Zugang zum Schiff zu verweigern.

Allergien und Intoleranzen sollten vor der Reisebuchung bei uns angemeldet werden. Nur dann können wir sicher stellen, dass diese auch an Bord umgesetzt werden.

Die meisten Schiffe bieten Anschlüsse für 220 – 230-V (50 – 60-Hz)-Wechselstrom. Insbesondere für erforderliche Vorabübernachtungen in Hotels empfehlen wir die Mitnahme eines Reiseadapters für unterschiedliche Anschlüsse. In unseren jeweiligen Schiffsbeschreibungen finden Sie unter „Nützliche Informationen“ ausführliche Informationen.

Das Leben an Bord – Fragen und Antworten

Auf unseren ausgewählten Schiffen ist die Bordsprache je nach Reederei unterschiedlich. Englisch wird auf allen Schiffen gesprochen. Deutsch zum Beispiel bei Hapag-Lloyd Cruises, Hurtigruten und Poseidon Expeditions. Bei Ponant gibt es immer einen deutschsprachigen Ansprechpartner. Bei Oceanwide gibt es ausgewählte Abfahrten mit deutschsprachigen Lektoren. In unseren jeweiligen Schiffsbeschreibungen finden Sie unter „Schiffsdaten“ ausführliche Informationen. Wenn Sie ein Expeditionsschiff bevorzugen, bei dem die Vorträge der Lektoren auf Deutsch gehalten werden, dann haben Sie die Möglichkeit in unserer Reisesuche danach  zu filtern.

Die meisten Schiffe akzeptieren fast alle gängigen Kreditkarten für die Bezahlung an Bord. Bitte beachten Sie, dass oft die Eingabe des Pins für die Zahlung mit Ihrer Kreditkarte erforderlich ist.Barzahlungen gestalten sich meistens schwierig. In unseren jeweiligen Schiffsbeschreibungen finden Sie unter „Nützliche Informationen“ ausführliche Informationen.

Das ist abhängig davon, mit welcher Reederei Sie verreisen möchten. In unseren jeweiligen Schiffsbeschreibungen finden Sie unter „Schiffsdaten“ ausführliche Informationen.

Bei unseren ausgewählten Reedereien sind die Anlandungen mit den Zodiacs im Reisepreis inbegriffen. Bitte beachten Sie, dass die Reedereien je nach Zielgebiet auch optional buchbare kostenpflichtige Ausflüge anbieten, wie zum Beispiel: Kajaktouren, Camping in der Antarktis, Helicopterflüge, Ausflugsboote in der Diskobucht usw..

Wir sind Gäste der sensibelsten Gebiete unserer Erde und möchten möglichst nichts außer Fußspuren hinterlassen. Wir arbeiten ausschließlich mit Reedereien zusammen, die Mitglied der IAATO und AECO sind und sich für einen nachhaltigen Tourismus und den Schutz dieser Regionen einsetzen. Daher wird das Expeditionsteam Ihnen vor jeder Anlandungen ein Briefing geben und Ihnen auch während der Anlandung nützliches Wissen vermitteln.

Je kleiner das Schiff ist, desto mehr Zeit haben Sie an Land. Insbesondere in der Antarktis, da in dieser sensiblen Region nur maximal 199 Gäste gleichzeitig an Land dürfen. Zusätzlich sind die Anlandungen abhängig von den jeweiligen Wetterkonditionen.

Natürlich kann die See auch mal rau werden. Die berüchtigte Drakepassage auf dem Weg von Südamerika zur antarktischen Halbinsel kann sehr lebhaft werden. Es gibt unterschiedliche Mittel zur Prävention einer Seekrankheit. Die meisten Gäste lassen sich von ihrem Arzt oder Apotheker vorab beraten. Häufig werden Reisetabletten verwendet, die leider etwas schläfrig machen, so dass man evtl. Tierbegegnungen verpassen könnte. Wir von Eisexpeditionen.de empfehlen Ingwerkapseln und vielleicht ein Schnapsglas gefüllt mit Vodka! Sobald Sie jedoch in den Gewässern der antarktischen Halbinsel angekommen sind oder z. B. in den Fjordsystemen Grönlands und Spitzbergens ist die See die meiste Zeit sehr ruhig.

Bei fast allen Schiffen ist das Rauchen ausschließlich an ausgewiesenen Stellen in den Außenbereichen erlaubt. Ab 2020 gilt auf der HANSEATIC inspiration ein absolutes Rauchverbot.

Die Ausstattungen sind je nach Schiff sehr unterschiedlich. In unseren jeweiligen Schiffsbeschreibungen finden Sie unter „Schiffsdaten“ ausführliche Informationen. Bei Ihrer Reisesuche haben Sie bereits die Option ausschließlich Schiffe, die über einen Welnessbreich verfügen, auszuwählen.

Der Fokus einer Expeditionsreise liegt auf dem Entdecken der unberührten Natur und Kultur. Das Programm beinhaltet in erster Linie Vorträge der Lektoren, angepasst an das Fahrtgebiet, wie z. B. Geologie, Glaziologie, Biologie oder Ornithologie.

Bei Hapag-Lloyd Cruises und Hurtigruten gibt es auf ausgewählten Abfahrten ein Programm für „Junge Entdecker“. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

zum Stöbern

Informative Links, außerhalb von Eisexpeditionen.de

Einreise und Visum:

Forschung und Wissenschaft:

Eisexpeditionen.de verweist mit den externen Links zu anderen Webseiten, auf deren Inhalt Eisexpeditionen.de keinen Einfluss hat. Aus diesem Grund kann Eisexpeditionen.de für diese Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen ist der jeweilige Anbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Bei Bekanntwerden einer solchen Rechtsverletzung wird der Link umgehend entfernen.