Die Nordwestpassage

Ihre Reise

Reykjavík ----- Süd-Grönland ----- Hudson Straße ----- Fury-und-Hecla-Straße ----- Bellotstraße ----- Polarmeer ----- Banks Island ----- Beaufort Sea ----- Nome

Highlights

  • Abgelegene Dörfer der indigenen Völker
  • Die unberührte Inselwelt der Kanadischen Arktis
  • Einzigartige Wildlife-Beobachtungen
  • Gute Chancen auf Eisbärenbeobachtungen

PONANT bietet Ihnen erstmalig die Möglichkeit, die schönsten und entlegensten Orte der mythenhaften Nordwestpassage zu entdecken. An Bord der Le Commandant-Charcot, dem ersten hybriden Polarexpeditionsschiff mit Elektro-Antrieb, wandeln Sie in diesem riesigen Labyrinth aus Rinnen im Eis auf den Spuren berühmter Polarforscher und entdecken die drei wichtigsten Routen zur Durchquerung der Nordwestpassage. Nachdem Sie in Reykjavik in See gestochen sind, fahren zunächst an der Südküste Grönlands entlang, bevor Sie die zu Ehren des englischen Seefahrers Henri Hudson benannte Hudsonstraße erreichen, der sie Anfang des 17. Jahrhunderts erstmals kartierte. Dann nehmen Sie Kurs auf die Fury-und-Hecla-Straße, die nach den Schiffen des Forschers William Parry benannt wurde. An der engsten Stelle ist diese ständig von Eis umgebene Meerenge 1.900 Meter breit und stellt für die meisten Schiffe ein unüberwindbares Hindernis dar. Am Eingang können Sie das Inuit-Dorf Igloolik besuchen, das erst 1822 entdeckt wurde. Etwas weiter entfernt verspricht die Bellotstraße inmitten zahlreicher Eisberge ein einzigartiges Kreuzfahrterlebnis im Polarmeer. Dann kreuzen Sie vor der Banksinsel, die für das Wrack des vor der Küste gesunkenen Segelschiffes HMS Investigator, das in Dienst gestellt wurde, um nach der Franklin-Expedition zu suchen, und für seinen Nationalpark mit einer reichen Tierwelt bekannt ist.

Termine für diese Reise

Reisetermin

von 07.09.2022
bis 01.10.2022
(24 Tage)

Highlights

  • Eisbären
  • Packeis
  • Wale

Preis pro Person

33.090
Weiter